Schweizer Paraplegiker-Zentrum in Nottwil erhält zwei neue Chefärzte

Mit Tobias Pötzel und Raoul Heilbronner bekommt das Schweizer Paraplegiker-Zentrum in Nottwil eine neue Leitung der Wirbelsäulen-Chirurgie. Die beiden ersetzen Martin Baur.

Merken
Drucken
Teilen
(pd/lur)

Das Schweizer Paraplegiker-Zentrum (SPZ) in Nottwil hat zwei neue Chefärzte. Bereits seit dem 1. März sind Tobias Pötzel und Raoul Heilbronner als Co-Leiter der Wirbelsäulen-Chirurgie aktiv, wie das SPZ am Montag in einer Mitteilung schreibt.

Tobias Pötzel. (Bild: PD)

Tobias Pötzel. (Bild: PD)

Sie folgen damit auf Martin Baur, der seit 2014 Chefarzt der interdisziplinären Wirbelsäulenchirurgie am Luzerner Kantonsspital ist. Dieses Engagement hat Baur nun verstärkt, weshalb er am SPZ ersetzt werden musste. Neu hat mit Pötzel und Heilbronner ein Duo die Leitung der Wirbelsäulen-Chirurgie inne.

Pötzel ist seit 2010 als Chirurg am SPZ tätig. Dies als leitender Arzt der Wirbelsäulenchirurgie und Orthopädie.

Raoul Heilbronner. (Bild: PD)

Raoul Heilbronner. (Bild: PD)

Heilbronner operiert seit Jahren am SPZ und ist seit 2017 als leitender Arzt der Wirbelsäulenchirurgie und Orthopädie mit dabei. Unter anderem zähle die «Mikrochirurgie bei degenerativen Erkrankungen der Wirbelsäule» zu seinen Spezialgebieten, heisst es in der Mitteilung.