Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Schwerer Schicksalsschlag: Donghua Li verliert seinen Sohn

Der siebenjährige Sohn des in Adligenswil wohnenden Schweizer Olympiasiegers Donghua Li ist vor wenigen Tagen an Krebs verstorben.

(lil) «Heute Morgen haben wir die traurige Nachricht vom Tod unseres Schülers [...] erhalten», schrieb die Schulleitung von Adligenswil am Mittwoch in einem Brief an die Eltern. Dieser liegt Radio Pilatus und Tele 1 vor. Der siebenjährige Sohn von Donghua Li wäre diesen Sommer in die erste Klasse gekommen. Während des Sommers sei er an Krebs erkrankt, wie im Brief der Schule steht. Seine Mitschülerinnen und Mitschüler seien am Donnerstagmorgen über den Schicksalsschlag informiert worden, berichtet Radio Pilatus weiter.

«Unser Sonnenschein, der immer fröhliche, so aufgeweckte und liebevolle Janis ist von uns gegangen. Es bricht mir das Herz», sagt der Kunstturner zur Schweizer Illustrierten. Der Bauch seines Sohnes sei plötzlich angewachsen. Der Kinderarzt habe ihn daraufhin sofort ins Spital eingewiesen.

Die Schocknachricht: Ein bösartiger Tumor in der Leber, mit bereits mehreren Ableger in anderen Organen, heisst es weiter. Li sagt: «Die Ärzte und das ganze Team haben alles erdenklich Mögliche getan.» Leider ohne Erfolg: Der Siebenjährige erlag am Dienstagabend seiner Krankheit.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.