Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

SCHWIMMBÄDER: Endlich geht die Badesaison los

Wasserratten aufgepasst: Am Wochenende startet die Badesaison – und die neue Woche bringt sommerliche Temperaturen.
Roger Rüegger
Schüler Justin Moser (13) mit Taucherbrille im Schwimmbecken des Freibads Schüpfheim. (Bild Pius Amrein)

Schüler Justin Moser (13) mit Taucherbrille im Schwimmbecken des Freibads Schüpfheim. (Bild Pius Amrein)

Roger Rüegger

Endlich ist es wieder so weit: In den Luzerner Badis erwacht das Leben. In den meisten Strand- und Freibädern startet die Badesaison an diesem Wochenende. Einige Schwimmbäder im Kanton haben aber bereits geöffnet. Im Freibad Schüpfheim tummeln sich die Wasserratten seit dem 1. Mai. «Dieser Tag ist bei uns ein kirchlicher Feiertag. Wir öffnen seit Jahren Anfang Mai, denn die erste Maihälfte ist sehr oft mild mit schönem Wetter», sagt Badmeister Engelbert Stadelmann, den die meisten Leute nur Bueb nennen.

Schule frei, ab auf die Rutschbahn

Bei unserem Besuch am Dienstag zeigte das Thermometer 25 Grad an. Zwar zeichnete sich ab, dass es noch vor der Dämmerung regnen wird, was aber eine Handvoll Kinder nicht davon abhielt, sich im Wasser zu tummeln. Justin Moser zum Beispiel hüpfte vom Sprungbrett, flitzte schnell die Rutschbahn hinunter, amüsierte sich an den Spielgeräten und spritzte seine Kolleginnen an. «Heute ist eine Ausnahme. Unser Lehrer ist nämlich krank, sonst wären wir in der Schule», sagte der 13-jährige Schüler und lachte verschmitzt. In der Badi sei er heuer aber schon einige Male gewesen.

Badespass zu Beginn bei 15 Grad

Die Wassertemperatur von 19 Grad (Wassertemperaturen: ab sofort täglich auf unserer Wetterseite) interessiert die Kinder aber überhaupt nicht. Der Badmeister erklärt: «Würden wir nicht heizen, wäre das Wasser nur 15 Grad warm. Genau so war es am 1. Mai. Trotzdem wagten sich rund 20 Gäste hinein», so Stadelmann. Dafür sind die Leute jetzt heiss auf die Badesaison. «Sie sind richtig ‹giggerig›.»

Die zwei überdurchschnittlich warmen Aprilwochen haben Wirkung gezeigt.» Für die Badmeister waren diese Tage mit schönem Wetter Gold wert, auch wenn die meisten ihre Bäder noch nicht geöffnet hatten. «Dafür konnten wir die Vorbereitungen bei einwandfreien Bedingungen treffen. Rasen mähen, die Palmen aus dem Winterquartier holen und die Beachvolley-Felder vorbereiten», zählt Engelbert Stadelmann auf.

Unwetter brachte viel Schlamm

Wobei die Felder im letzten Jahr arg gelitten hatten. Am 28. Juli fegte ein Unwetter über das Entlebuch hinweg. Das halbe Schwimmbad wurde dabei überflutet, die Beachfelder waren mit Schlamm bedeckt, und auch die Spielgeräte und die Liegewiese waren unter einer braunen Schicht begraben. Der Sand der Beachvolley-Anlage musste ersetzt werden, die Bassins blieben aber vom Schlamm verschont. «Der Betrieb konnte nach wenigen Tagen weitergeführt werden. Wir hatten Glück. Zudem halfen etliche Freiwillige mit, den Schlamm abzutragen und die Spielgeräte zu reinigen», sagt der Badmeister.

Trotz der ergiebigen Niederschläge in den letzten Tagen fällt der Start der Badesaison heuer nicht ins Wasser. Das Wetter wird nämlich gemäss aktueller Wetterprognosen rechtzeitig top. Der heutige Morgen lädt mit leichten Niederschlägen die Sonnenhungrigen zwar noch nicht zum grossen Aufbruch in die Badis ein. Doch am Nachmittag hellt der Himmel auf, die Sonne zeigt sich.

Eine Spur besser präsentiert sich der Sonntag. Der wird freundlich, mit viel Sonnenschein und Temperaturen um die 20 Grad. Richtig schön und sommerlich warm wird dann der Wochenstart. Laut Bernd Konanz, Meteorologe bei Meteo Schweiz, lohnt es sich, die Badis zu eröffnen. «Ab Montag haben wir Hochdruckwetter bei 24 Grad. Die Temperatur steigt stetig.»

Für kommenden Dienstag prognostiziert Meteorologe Bernd Konanz satte 27 Grad. So ist es gut möglich, dass am freien Donnerstag – es ist Auffahrt – praktisch ein Volksmarsch in Richtung der Schwimmbäder stattfinden wird. In Schüpfheim erwartet Stadelmann rund 1500 Badegäste.

Rechtzeitig zum Saisonstart konnte die Teilsanierung des Waldschwimmbads Zimmeregg in Littau abgeschlossen werden. Der Betrieb wird am Sonntag aufgenommen. Arbeiten wie PCB-Schadstoffsanierung, Dichtungsarbeiten an den Becken sowie die Unterhaltsarbeiten an der Badetechnik konnten termingerecht ausgeführt werden. Das Schwimmbad erhält zudem mit einer Breit- und einer Kinderrutsche zwei neue Attraktionen. Die Wassertemperatur beträgt 18 Grad.

Vierwaldstättersee: 14 Grad

Die Badi Nebikon feiert am Sonntag einen Gottesdienst mit Taufe und Velosegnung. Das Wasser ist 19 Grad.

Wer den Vierwaldstättersee bevorzugt, braucht hingegen ein dickes Fell. Im Seebad Winkel in Horw misst die Temperatur erfrischende 14 Grad.

Die Eintrittspreise der Badis im kanton Luzern. (Bild: Quelle: Angabe der Badis)

Die Eintrittspreise der Badis im kanton Luzern. (Bild: Quelle: Angabe der Badis)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.