SCHWINGEN: Schwingerkönig kommt nach Rothenburg

Am Wochenende wird die 500'000 Franken teure Schwinghalle eröffnet. Mit dem Neubau stehen den Schwingern in Zukunft ideale Trainingsmöglichkeiten zur Verfügung.

Rem
Drucken
Teilen
So sieht die neue Schwinghalle aus. (Bild: PD / Walter Kammermann)

So sieht die neue Schwinghalle aus. (Bild: PD / Walter Kammermann)

<%IMG id="557335" title="So sieht die neue Schwinghalle aus. "%>

Der Schwingklub Rothenburg feiert am kommenden Samstag die offizielle Eröffnung der neuen Schwinghalle auf dem Sportplatz Chärnsmatt. Entstanden ist ein einstöckiges Gebäude in Holzbauweise mit Schrägdach und einer Sägemehlfläche von 120 Quadratmetern. Um den rund 500'000 Franken teuren Neubau zu finanzieren, erbrachte der Schwingklub viel Eigenleistung: Rund 80 Mitglieder halfen beim Bau mit. In knapp sechs Monaten sind so über 1500 Arbeitsstunden zusammengekommen, wie der Klub in einer Mitteilung schreibt.

Derzeit trainieren über 35 Jungschwinger sowie 25 Aktive im Club. Die neue Schwinghalle soll auch die Platznot lindern: Der Schwingkeller in der Chärnshalle war zu klein und platzte aus allen Nähten.

Für die Eröffnung der neuen Schwinghalle hat der Klub unter der Führung von Präsident Bruno Odermatt eine spezielle Feier mit einem «Tag der offenen Tür» organisiert. Neben den Schülern aus Rothenburg, die sich in verschiedenen Disziplinen messen, engagierte der Club den amtierenden Schwingerkönig Kilian Wenger. Wenger führt durch ein Training. In einer Talkrunde berichten neben Kilian Wenger der ehemalige Rothenburger Spitzenschwinger Hans Schnider und vier Rothenburger Nachwuchsschwinger von ihren Schwing-Erfahrungen.

HINWEIS:
Tag der offenen Tür am Samstag, 8. Juni. Infos auf www.schwingklub-rothenburg.ch

Schwingerkönig Kilian Wenger, hier beim Oberaargauischen Schwingfest in Aarwangen. (Bild: Keystone)

Schwingerkönig Kilian Wenger, hier beim Oberaargauischen Schwingfest in Aarwangen. (Bild: Keystone)