SCHWINGEN: Sensationssieg von Fabian Marti in Ruswil

Fabian Marti gewinnt das 95. Luzerner Kantonalschwingfest in Ruswil. Damit hatte im Vorfeld kaum jemand gerechnet.

Merken
Drucken
Teilen
Fabian Marti (31) aus Schwarzenberg feiert in Ruswil überraschend den Festsieg. (Bild: Boris Bürgisser / Neue LZ)

Fabian Marti (31) aus Schwarzenberg feiert in Ruswil überraschend den Festsieg. (Bild: Boris Bürgisser / Neue LZ)

Fabian Marti siegt in Ruswil. (Bild: Boris Bürgisser / Neue LZ)
7 Bilder
Siegt im Schlussgang nach 10:04 Minuten mit Kurz: Fabian Marti. (Bild: Boris Bürgisser / Neue LZ)
Bild: Boris Bürgisser / Neue LZ
Bild: Boris Bürgisser / Neue LZ
Bild: Boris Bürgisser / Neue LZ
Fabian Marti, Schwarzenberg (oben), gewinnt gegen Hansjörg Gloggner (Bild: Tobias Meyer)
Fabian Marti mit dem Sieger-Muni (Bild: Boris Bürgisser / Neue LZ)

Fabian Marti siegt in Ruswil. (Bild: Boris Bürgisser / Neue LZ)

Am Luzerner Kantonalfest in Ruswil feierte der Schwarzenberger Fabian Marti (31) seinen grössten Erfolg. Er besiegte im Schlussgang den einheimischen Eidgenossen Hansjörg Gloggner nach einem harten Kampf in der elften Minute mit Kurz.

Für Marti ist dies der allererste Kranzfestsieg seiner Laufbahn und der sechste Kranzgewinn. Der dem Schwingklub Rothenburg angehörende Turnerschwinger gewann im Anschwingen beide Gänge, ehe er den Schwyzer Gast Philipp Laimbacher mit einem Unentschieden aus der Entscheidung nahm. Mit Siegen über Beat und Marco Fankhauser schaffte er es in den Schlussgang.

Überrascht hatte am Sonntag auch der erst 17-jährige Joel Wicki. Der Entlebucher lag nach vier Gängen mit vier Siegen vorne, traf dann aber im fünften Gang auf den Eidgenossen und späteren Schlussgangteilnehmer Hansjörg Gloggner. Am Ende liegt Wicki zusammen mit Roman Emmenegger auf Rang 2. Die Gäste blieben chancenlos und mussten ihre Hoffnungen auf den Festsieg bereits nach dem vierten Gang begraben.

Ruswil. Luzerner Kantonalfest (197 Schwinger, 4100 Zuschauer). Schlussgang: Fabian Marti (Schwarzenberg) bezwingt Hansjörg Gloggner (Ettiswil) nach 10:04 Minuten mit Kurz. - Rangliste: 1. Marti 58,75. 2. Roman Emmenegger (Hasle), Joel Wicki (Sörenberg), je 57,75. 3. Roger Bachmann (Wolhusen) 57,50. 4. Hansjörg Gloggner, Franz Föhn (Rohenthurm), Werner Suppiger (Willisau), Urs Vogel (Ruswil), Marco Fankhauser (Hasle), Philipp Gloggner (Ruswil), Stefan Stöckli (Wolhusen), René Suppiger (Sursee), Remo Vogel (Hasle), Marco Heiniger (Menznau), je 57,25. 5. Adrian Widmer (Ruswil), Adrian Dober (Rain), Damian Egli (Steinhuserberg), Dominic Fässler (Ebikon), Roger Imboden (Geiss), Thomas Thalmann (Wolhusen), je 57,00. Hinweis: Rangliste

pd/spe/si/rem