Schwyz
«Heimweh» dreht Videoclip zur neuen Single auf der Rigi

Der populäre Männerchor Heimweh drehte auf der Rigi seinen neuesten Musikclip. Sänger Alain Boog hat einen speziellen Bezug zur Königin der Berge.

Drucken
Teilen

Der nach eigenen Angaben «erfolgreichste Männerchor der Schweiz» war zu Gast auf der Rigi: Vergangenen Samstag drehte «Heimweh» den neusten Videoclip zu seiner nächsten Single «Heimatland» auf der Königin der Berge:

Bild: PD

Seit sechs Wochen belegt der Chor, bestehend aus zehn Männern, die Top 10 der Schweizer Album-Charts mit ihrem Nummer 1 «Best of»- Album. «Der Video-Dreh auf der Rigi war sehr turbulent, es windete sehr stark und irgendwann ist uns Sängern das Gesicht eingefroren», sagt der Luzerner Heimweh-Sänger Alain Boog auf Anfrage. «Es war zwar kalt, aber die Aussicht atemberaubend.»

Bild: PD

Warum die Rigi? «Als Kind war ich immer wieder auf dem Berg. Was gibt es schöneres, als mit Freunden auf der Rigi zu stehen und von dort auf mein Heimatland hinabzuschauen und zu singen», sagt Boog.

«Heimweh» geht in diesem Jahr wieder auf Tour. «Wir freuen uns, den Zuschauern wieder Momente zu schenken, wieder auf der Bühne stehen zu dürfen und in die Gesichter des Publikums zu schauen», sagt Boog. In der Zentralschweiz live zu sehen ist «Heimweh» am 5. November in Luzern (19.30 Uhr, «Das Zelt»), am 26. März 2022 in Hergiswil (20 Uhr, Loppersaal), am 3. April 2022 in Sursee (19 Uhr, Stadthalle) sowie am 22. Mai 2022 in Hochdorf (20 Uhr, Braui). (rem)

Aktuelle Nachrichten