SEEBAD SEMPACH: 16-Jähriger stirbt beim Sprung ins Wasser

Ein tragischer Unfall hat sich am Samstag im Seebad in Sempach ereignet. Ein Jugendlicher ist auf dem Sprungturm tödlich verunfallt.

Drucken
Teilen
Der Sprungturm im Seebad Sempach. (Bild Corinne Glanzmann/Neue LZ)

Der Sprungturm im Seebad Sempach. (Bild Corinne Glanzmann/Neue LZ)

Ein 16-jähriger Knabe ist am Samstag gegen 11 Uhr beim Sprung vom Turm im Seebad in Sempach tödlich verunglückt. Wieso es zu diesem traurigen Unfall kam, ist noch unklar. Der Unfallhergang wird derzeit von der Polizei ermittelt.

Der Jugendliche war anscheinend ohne Begleitung auf dem Sprungturm im Sempachersee. Laut Joe Ineichen, Verwalter des Seebades, könnte er ausgerutscht und dann beim Sprung in die Tiefe das Turmgerüst touchiert haben. Nachdem der Knabe nicht mehr an die Wasseroberfläche kam, hatten Badegäste unmittelbar darauf die Bademeisterin über eine der vier Alarmsäulen im Seebad alarmiert.

Polizeitaucher konnten den Leichnam nach rund einer Stunde bergen. Am Samstagabend haben Angehörige und Freunde des jungen Mannes in der Badi Kerzen und Blumen niedergelegt. Zudem fand am Sonntagabend in der Kirche Sempach eine kleine Gedenkfeier statt.

Roger Rüegger

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Montag in der Neuen Luzerner Zeitung.