Seeüberquerung mit Ariella Kaeslin

Am 21. August findet eine Neuauflage der Luzerner Seeüberquerung statt. Diese führt über 900 Meter vom Strandbad Lido hinüber zum Strandbad Tribschen.

Drucken
Teilen
Die Seeüberquerung von Greppen nach Merlischachen im 2010. (Bild: Archiv Neue SZ)

Die Seeüberquerung von Greppen nach Merlischachen im 2010. (Bild: Archiv Neue SZ)

Die Strecke kann auch mit Surfbrett und Paddel gemacht werden - sogenanntes «Stand up Paddling» (SUP). Eine längere Route führt über 1,5 Kilometer via Haslihorn zum Strandbad Tribschen. Ein Erlebnis für surferprobte Sportler.

Verschiedene Wassersportarten kennenlernen

Im Startgeld inbegriffen ist ein Mittagessen im Strandbad Tribschen. Es besteht die Möglichkeit, während des Nachmittags verschiedene Wassersportarten kennenzulernen: Tauchen, SUP oder Kanu, wie die HSCL schreibt.
Vor vier Jahren führte der Schwimmklub Luzern die Luzerner Seeüberquerung zum letzten Mal durch. Dieses Jahr organisert der Hochschulsport Campus Luzern (HSCL) den Anlass, gemeinsam mit der Schweizerischen Lebensrettungs-Gesellsch48t (SLRG) Luzern, der VBL, der Stiftung Breitensport und weiteren Partnern.

Bisher haben sich rund 150 Teilnehmer angemeldet, darunter auch Ariella Kaeslin. Die Anmeldung ist noch bis am 8. August unter www.luzerner-seeueberquerung.ch möglich

Bereits über 150 Teilnehmer haben sich angemeldet – darunter auch Ariella Kaeslin. Anmelden kann man sich online noch bis am Montag 8. August.

pd/ks