Seit 16 Jahren ohne Ausweis unterwegs

Die Luzerner Polizei hat bei Verkehrskontrollen zwei Töfffahrer angehalten. In Hitzkirch war einer 16 Jahre ohne Führerausweis gefahren, in Luzern war ein Rollerfahrer angetrunken und ohne Führerausweis unterwegs.

Drucken
Teilen

In der Nacht auf Freitag, 4.45 Uhr, beobachtete eine Polizeikontrolle an der Winkelriedstrasse in Luzern einen Rollerfahrer in unsicherer Fahrweise. Der Atemlufttest ergab ein Resultat von 2,20 Promille. Eine Blutprobe wurde angeordnet, heisst es in einer Medienmitteilung der Luzerner Polizei. Abklärungen ergaben, dass der 21-jährige Schweizer ohne Führerausweis gefahren ist.

Bereits im September hat die Luzerner Polizei in Hitzkirch einen Motorradfahrer kontrolliert. Die Ermittlungen ergaben, dass der 44-jährige Schweizer seit über 16 Jahren (ab Mitte 1995) mit Motorrädern fuhr, ohne im Besitze des Führerausweises zu sein. Der Mann gab an, dass er im Jahr 1993 erfolglos zweimal versuchte, die Motorrad-Theorieprüfung zu bestehen. Er ist lediglich im Besitze eines Mofaführerausweises. In den 16 Jahren hatte er insgesamt drei Motorräder ordnungsgemäss auf seinen Namen eingelöst.

Die beiden Männer werden gemäss Polizeiangaben bei der Staatanwaltschaft angezeigt.

pd/zim