Sekschüler: Besser in Englisch

Drucken
Teilen

Stellwerktests Die Sekschüler der 8. und der 9. Klassen sind mit ihren schulischen Leistungen mehrheitlich gut unterwegs. Zu diesem Fazit kommt die Dienststelle Volksschulbildung nach Auswertung der sogenannten Stellwerktests. Diese finden immer im Frühjahr statt. Geprüft werden alle Luzerner Schüler der 8. und 9. Sekundarschulklassen in den Bereichen Mathematik, Deutsch, Französisch, Englisch sowie im Vorstellungsvermögen.

Laut der Dienststelle bleiben die Leistungen seit 2012 relativ konstant: So lagen die Resultate auch bei der jüngsten Durchführung des Tests bei den Achtklässlern in Mathematik, Deutsch und Französisch leicht unter dem Referenzwert, bei den Neuntklässlern dagegen bewegten sie sich im Bereich dieses Wertes. Klar besser schneiden die Schüler im Fach Englisch ab – und zwar seit mehreren Jahren. Für Dienststellenleiter Charles Vincent ist klar: «Die Einführung von Englisch ab der 3. Primar hat zu konstant besseren Leistungen geführt.» (cpm)