SELBSTUNFALL: Auto kracht gegen Postgebäude

Am frühen Samstagabend stiess in Malters ein Junglenker mit seinem Auto frontal gegen das Postgebäude. Verletzt wurde niemand – der Sachschaden ist hoch.

Drucken
Teilen
Der Sachschaden am Auto beträgt 15'000 Franken. (Bild: Luzerner Polizei)

Der Sachschaden am Auto beträgt 15'000 Franken. (Bild: Luzerner Polizei)

Am Samstag, 20 Uhr, manövrierte ein Junglenker von einem Parkplatz in die Luzernerstrasse ein. Während diesem Fahrmanöver beschleunigte der Lenker sein Auto offensichtlich zu stark. Der Automobilist verlor dabei die Herrschaft über sein Fahrzeug. In der Folge überquerte der Wagen eine Steinrabatte. Anschliessend stiess den Personenwagen zuerst frontal und schliesslich dem Heck massiv gegen das Postgebäude.

Der 21-jährige Fahrer sowie sein 20-jähriger Beifahrer blieben beim Unfall unverletzt. Am Auto entstand ein Sachschaden in der Höhe von 15'000 Franken. Die Schadenhöhe am Postgebäude kann zurzeit nicht abgeschätzt werden.

Der Junglenker musste sich einer Blut- und Urinprobe unterziehen. Ihm wurde der Führerausweis vor Ort entzogen.

pd/pz