Selbstunfall im Sonnenberg-Tunnel

Am Montagmorgen kam es im Sonnenberg-Tunnel in Fahrtrichtung Süden zu einem Selbstunfall. Dabei wurde niemand verletzt. Doch war der Tunnel vorübergehend gesperrt und anschliessend nur einstreifig befahrbar.

Drucken
Teilen
Der Lenker verlor im Sonnenberg-Tunnel die Kontrolle über sein Auto. (Bild: Luzerner Polizei)

Der Lenker verlor im Sonnenberg-Tunnel die Kontrolle über sein Auto. (Bild: Luzerner Polizei)

Ein 39-jähriger Autolenker verlor am Montagmorgen auf der Autobahn A2 im Sonnenberg-Tunnel die Kontrolle über sein Fahrzeug. Als Folge kollidierte er mit den Leitelementen und kippte mit seinem Auto zur Seite, wie die Luzerner Polizei meldet. Der Lenker blieb beim Unfall unverletzt.

Es entstand Sachschaden in der Höhe von zirka 11'000.- Franken.

Der Tunnel Sonnenberg war in Fahrtrichtung Süden für circa 30 Minuten gesperrt, anschliessend musste der Verkehr bis 10:30 Uhr einstreifig geführt werden.

pd/