Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Selbstunfall von Teenager mit geliehenem, frisiertem Töffli

Ein 15-jähriger Mofafahrer ist gestern in Sursee bei einem Selbstunfall gestürzt und musste mit Verletzungen hospitalisiert werden. Das Mofa wies diverse Abänderungen auf und wurde eingezogen.

(jwe) Am Mittwoch, 4. September um 17:30 Uhr, fuhr ein 15-Jähriger mit dem geborgten Mofa eines 14-jährigen Kollegen in Sursee auf der St. Georgs-Strasse in Richtung Martignyplatz. Bei einer Schwelle verlor er die Herrschaft über das Mofa und kam ohne Dritteinwirkung zu Fall. Der Junge zog sich Verletzungen zu und musste vom Rettungsdienst ins Spital überführt werden.

Noch bevor die Polizei am Unfallort eintraf, brachte der 14-Jährige sein Mofa zu sich nach Hause. Es konnte später von einer Patrouille sichergestellt werden. Aufgrund diverser Abänderungen wurde das frisierte Töffli zu einer Expertise eingezogen. Der Halter des Mofas wurde bei der Jugendanwaltschaft verzeigt.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.