Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

SEMPACH: Altersreform-Podium mit Alain Berset

Was spricht für, was gegen die Altersreform 2020? Heute Abend wird in Sempach in prominenter Besetzung darüber diskutiert.
Alain Berset spricht in seiner Nationalfeiertagsrede von Einheit. Im Bild: Bundesrat Alain Berset während einer Medienkonferenz, am 6. Juli 2016 in Bern. (Bild: KEYSTONE/Peter Klaunzer)

Alain Berset spricht in seiner Nationalfeiertagsrede von Einheit. Im Bild: Bundesrat Alain Berset während einer Medienkonferenz, am 6. Juli 2016 in Bern. (Bild: KEYSTONE/Peter Klaunzer)

Am 24. September 2017 stimmt das Schweizer Volk über die Altersreform 2020 ab. Dazu findet heute Abend um 19 Uhr in der Festhalle Sempach eine öffentliche Veranstaltung mit prominenten Politikern statt.

Die Podiumsdiskussion wird von AWG-Präsident Josef Wyss eröffnet. Danach wird Bundesrat Alain Berset die Vorlage persönlich vorstellen. Die Diskussion ist mit den Befürwortern Konrad Graber (Ständerat CVP, LU) und Paul Rechsteiner (Ständerat SP, SG), sowie den Gegnern Hans-Ulrich Bigler (Nationalrat FDP, ZH) und Albert Rösti (Nationalrat SVP, BE) besetzt, die Moderation liegt bei Jérôme Martinu, Chefredaktor der Luzerner Zeitung.

Die Veranstaltung wird von der AWG Kanton Luzern, dem Gewerbeverband Luzern und dem Frauenbund Luzern organisiert.

pd/fmü

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.