SEMPACH: Aufruf zu «Demonstration mit den Füssen»

Nach wie vor ist der Sempacher Stadtrat überzeugt, dass die Schlachtjahrzeit in «würdigem und gewohntem Rahmen» durchgeführt werden kann. Dazu sollen auch die Einwohner beitragen.

Drucken
Teilen
Schüler als Teilnehmer bei der Schlachtfeier im Jahr 2007. (Bild Nadia Schärli/Neue LZ)

Schüler als Teilnehmer bei der Schlachtfeier im Jahr 2007. (Bild Nadia Schärli/Neue LZ)

Die ganze Bevölkerung wird aufgerufen, an der Schlachtjahrzeit vom 27. Juni teilzunehmen und damit ein «positives Zeichen» zu setzen, wie es in einer Medienmitteilung heisst. «Die Schlachtjahrzeit bedeutet uns Sempacherinnen und Sempachern viel und soll nicht durch irgendwelche Interessen und Gruppierungen verunmöglicht werden.»

Für diese «'Demonstration mit den Füssen'» würden die Festbesuchenden keine Bewilligung benötigen, handle sich doch um einen öffentlichen Anlass, welcher allen Interessierten zugänglich ist, wie es weiter heisst. Für die «nötige Sicherheit» würden «geeignete» Massnahmen getroffen.

Die Juso wird an der Schlachtfeier gegen die Teilnahme von Rechtsextremen demonstrieren – ein entsprechendes Gesuch wurde nach in der Öffentlichkeit kontrovers geführten Diskussionen mit Auflagen bewilligt (siehe Artikelverweis).

scd