SEMPACH: Dieser Mauerläufer war nicht zu schlagen

Rund 370 Fotografen haben am diesjährigen Fotowettbewerb der Vogelwarte Sempach mehr als 3000 Vogelfotos eingereicht. Das siegreiche Bild von Mathieu Bally zeigt einen Mauerläufer, dessen Gefiederfärbung hervorragend mit dem Felsen harmoniert.

Drucken
Teilen
Siegerbild des Fotowettbewerbs 2014 zeigt einen Mauerläufer in einer Felswand. (Bild: Mathieu Bally)

Siegerbild des Fotowettbewerbs 2014 zeigt einen Mauerläufer in einer Felswand. (Bild: Mathieu Bally)

Die Schönheit und Faszination der einheimischen Vogelwelt zeigen. Das war das Ziel des Fotowettbewerbs der Schweizerischen Vogelwarte Sempach. Eine aus Profis bestehende Jury hat diese Woche von 3009 Vogelfotos die zehn schönsten Aufnahmen prämiert. Am Wettbewerb teilgenommen haben 368 Fotografinnen und Fotografen aus fünfzehn Ländern, wie die Vogelwarte Sempach am Sonntag mitteilte.

Ein Mauerläufer, abgelichtet in einer golden schimmernden Felswand, hat sich schliesslich durchgesetzt. «Die Umgebung des Vogels spielt hier eine wesentliche Rolle. Das Zusammenspiel von Licht und Farbe ist sensationell» rühmt Benoît Renevey, Profifotograf und Mitglied der Jury 2014. Die Jury sei einstimmig der Überzeugung gewesen, dass es fotografisch das beste Bild ist, heisst es in der Mitteilung weiter.

Mauerläufer brüten in den Alpen und verbringen den Winter in tieferen Lagen. Rund eineinhalb Stunden musste sich Mathieu Bally, ein junger Ornithologe aus der Romandie, in einem Steinbruch oberhalb Baumes gedulden, bis er den Vogel optimal vor der Linse hatte.

Hansruedi Weyrich, Vizepräsident des Vereins Naturfotografen Schweiz, ist besonders von Platz zwei angetan, das ein Rotkehlchen im Licht der Wintersonne zeigt. «Die Stimmung ist hier fein abgestimmt, und die Farbigkeit weckt Emotionen».

Platz drei wiederum, das Foto einer fischenden Flussseeschwalbe, wurde «exakt im richtigen Moment» gemacht und «zeugt von einer perfekten Technik» lobt Benoît Renevey.

pd/zim

Auf Platz zwei des Fotowettbewerbs schaffte es dieses Rotkehlchen in der winterlichen Abendsonne. (Bild: Frédéric Deneuse)

Auf Platz zwei des Fotowettbewerbs schaffte es dieses Rotkehlchen in der winterlichen Abendsonne. (Bild: Frédéric Deneuse)

Perfektes Timing: Dieses Bild einer fischenden Flussseeschwalbe landete auf Platz drei. (Bild: Arto Juvonen)

Perfektes Timing: Dieses Bild einer fischenden Flussseeschwalbe landete auf Platz drei. (Bild: Arto Juvonen)