SEMPACH: Ein Ambulanzfahrzeug brannte vollständig aus

Unmittelbar vor der Ausfahrt Sempach auf der Autobahn A2 Am Donnerstag-morgen brannte auf der Autobahn A2 in Sempach ein Ambulanzfahrzeug vollständig aus.

Merken
Drucken
Teilen
Das ausgebrannte Ambulanz-Fahrzeug auf der A2 bei Sempach. (Bild pd)

Das ausgebrannte Ambulanz-Fahrzeug auf der A2 bei Sempach. (Bild pd)

Am Donnerstag, kurz vor acht Uhr fuhren Rettungskräfte mit einem Ambulanz-fahrzeug und eingeschalteter Warnvorrichtung auf der Autobahn A2 Fahrtrichtung Süden, teilt die Verkehrspolizei Luzern mit. Unmittelbar vor der Ausfahrt Sempach stellten sie eine Rauchentwicklung im Motorenbereich des Fahrzeuges fest.

Patient konnte weiter transportiert werden
Der Lenker hielt sein Fahrzeug auf dem Pannenstreifen an und das Rettungsteam konnte den Patienten ohne Brandverletzungen aus dem Rettungswagen bergen. Der Patient wurde kurze Zeit später durch eine zweite Ambulanz weiter transportiert.

Anschliessend geriet das Fahrzeug in Vollbrand und brannte vollständig aus. Zur Bekämpfung des Brandes stand die Feuerwehr Region Sursee mit 23 Personen im Einsatz, Personen wurden keine verletzt. Die Brandursache konnte durch Branddetektive ermittelt werden und ist demnach auf einen technischen Defekt zurück zu führen.

Der rechte Fahrstreifen musste für rund zwei Stunden gesperrt werden. Sachschaden entstand in einem Gesamtbetrage von über 200'000 Franken.

ana