SEMPACH: Mekka für Modellboot-Fans im Sempachersee

Im Seebad schwammen am Sonntag U-Boote und Flugzeugträger – in Miniaturausführung.

Drucken
Teilen
Peter Herzog mit seinem Flugzeugträger-Modell im Seebach Sempach. (Bild Philipp Schmidli/Neue LZ)

Peter Herzog mit seinem Flugzeugträger-Modell im Seebach Sempach. (Bild Philipp Schmidli/Neue LZ)

Da liegt sie am Sonntagmorgen am Steg 1 im Sempacher Seebad: die «Enterprise CVN-65». Mit drehbarem Radar ist der Flugzeugträger ausgerüstet, mit vier Motoren bestückt, mit perfekter Technik ausgestattet. Auf dem Deck sind Kampfjets in Position gebracht. Alles im Detail originalgetreu – nur um den Faktor 144 verkleinert. Peter Herzog aus Buchs hat das Schiffsmodell geschaffen. 2200 Stunden Arbeit hat der pensionierte Schulhausabwart investiert und weitere 400 Stunden für eine erste grosse Revision eingesetzt. Mit Stolz manövriert er per Fernsteuerung an diesem Sonntagmorgen sein Schiffsmodell vor dem Fotografen, den Modellbaukollegen und dem beeindruckten Publikum beim Sempacher Seebad.

Die «Enterprise» ist eines von rund 300 Modellbooten, welche der Schiffsmodellblauclub Olten übers Wochenende im Sempacher Seebad präsentiert. Darunter historische Segel- und Dampfschiffe, U-Boote, Kreuzfahrtschiff, Wasserflugzeuge und auch trendige Seajets.

Hannes Bucher

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Montag in der Neuen Luzerner Zeitung.