SEMPACH: Ortstafel sorgt für Diskussionen

Sempachs Ortstafeln sind anders. Darauf steht nicht nur «Sempach LU», wie es üblich ist, sondern auch www.sempach.ch.

Drucken
Teilen
An einem Ortseingang von Sempach. (Bild Nadia Schärli/NeueLZ)

An einem Ortseingang von Sempach. (Bild Nadia Schärli/NeueLZ)

Reisende kriegen also gleich mit auf ihren Weg, wo sie mehr über die Gemeinde erfahren können. «Das ist doch eine gute Sache», findet Stadtpräsident Franz Schwegler. Schliesslich locke allein der Campingplatz pro Saison rund 2000 Personen ins Städtchen. «Und so wissen die gleich, wo sie Informationen erhalten.»

Dass keine andere Gemeinden auf diese bestechende Idee gekommen ist, hat allerdings einen triftigen Grund: Das Ganze ist verboten. «Gemäss Art. 97 der Signalisationsverordnung sind Strassenreklamen an Signalen oder in ihrer unmittelbaren Nähe untersagt», ist bei Aschi Schmid, Leiter der Dienststelle für Verkehr und Infrastruktur des Kantons Luzern, zu erfahren. «Bei den erwähnten Zusätzen kann von Strassenreklamen gesprochen werden. Sie dürfen somit nicht angebracht werden.»

Regula Bättig

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Mittwoch in der Neuen Luzerner Zeitung.