SEMPACH: Sempach schreibt 1,5 Millionen Defizit

Budgetiert war ein Minus von 866'500 Franken. Effektiv weist die Rechnung 2012 der Gemeinde Sempach ein Defizit von rund 1,5 Millionen Franken aus. Schuld daran sind fehlende Steuereinnahmen und Mehrausgaben im Bildungsbereich.

Drucken
Teilen
Blick ins Städtchen Sempach. Die Gemeinde weist in der Rechnung 2012 ein höheres Defizit aus als budgetiert. (Bild: Archiv/Neue LZ)

Blick ins Städtchen Sempach. Die Gemeinde weist in der Rechnung 2012 ein höheres Defizit aus als budgetiert. (Bild: Archiv/Neue LZ)

Die Rechnung 2012 der Gemeinde Sempach schliesst mit einem massiven Aufwandüberschuss von rund 1,5 Millionen Franken ab. Budgetiert war ein Defizit von 866'500 Franken. Das wesentlich schlechtere Ergebnis ist laut Mitteilung des Stadtrates vom Mittwoch hauptsächlich auf fehlenden Steuerertrag und Mehrkosten im Bildungsbereich (Besoldungen) zurückzuführen.

In den übrigen Bereichen seien die Aufwendungen im Rahmen des Budgets gehalten oder sogar unterschritten worden. Der Stadtrat werde bereits anlässlich seiner nächsten Strategiesitzung vom 26. März aufgrund einer Analyse und im Vergleich mit der Laufenden Rechnung 2013 mögliche Massnahmen besprechen und allenfalls beschliessen.

Weitere Einzelheiten werden Anfang Juni, in der Botschaft zur Gemeindeversammlung vom 17. Juni, in Aussicht gestellt.

pd/bep