SEMPACH: Ursache des Brands in Sempacher Schulhaus geklärt

Ein Brand in einem Schulhaus in Sempach hat am Mittwochabend in zwei Schulzimmern hohen Sachschaden angerichtet. Die Brandursache ist auf einen Defekt an einer elektrischen Leitung zurückzuführen.

Drucken
Teilen
Einsatz der Feuerwehr beim alten Schulhaus an der Luzernerstrasse 1. (Bild: Feuerwehr Sursee (Sempach, 21. Dezember 2016))

Einsatz der Feuerwehr beim alten Schulhaus an der Luzernerstrasse 1. (Bild: Feuerwehr Sursee (Sempach, 21. Dezember 2016))

Nun ist klar, was zum Brand im alten Schulhaus an der Luzernerstrasse 1 in Sempach führte. Nach Angaben der Luzerner Polizei vom Freitag ist die Brandursache eindeutig auf einen Defekt an einer elektrischen Leitung zurückzuführen. Die Höhe des entstandenen Schadens kann derzeit nicht abgeschätzt werden.

Das Feuer brach am Mittwoch vor 19.30 Uhr in einem Schulzimmer im ersten Stock aus und griff eine Etage höher auf ein zweites Zimmer über, wie Urs Bachmann, Kommandant der Feuerwehr Oberer Sempachersee, auf Anfrage sagte.

Die Feuerwehren Oberer Sempachersee und Sursee standen mit insgesamt rund 70 Personen im Einsatz. Trotz dichten Rauchs gelang es den Rettungskräften, den Brand rasch unter Kontrolle zu bringen.

Zum Zeitpunkt des Brandes befanden sich gemäss Feuerwehrangaben zwei Lehrer und zwei Schüler einer Musikschule im Gebäude. Sie konnten das Schulhaus selber rechtzeitig verlassen. Verletzt wurde niemand.

sda/pd/spe/zim