SENIOREN: Hotels können Megger Senioren aufnehmen

Zwei Hotels in Weggis dürfen während eineinhalb Jahren auch als Altersheim genutzt werden. Der Gemeinderat hat den Hotels "Central" und "Beau-Rivage" die Baubewilligung für die befristete Teilumnutzung erteilt.

Drucken
Teilen
Hier im Hotel Beau Rivage in Weggis wird ein Teil der Senioren von Meggen einquartiert. (Bild: Dominik Wunderli / Neue LZ)

Hier im Hotel Beau Rivage in Weggis wird ein Teil der Senioren von Meggen einquartiert. (Bild: Dominik Wunderli / Neue LZ)

Vorgesehen ist, rund 40 Seniorinnen und Senioren aus Meggen vom Herbst 2014 bis Frühjahr 2016 in den beiden Hotels einzuquartieren. Es handelt sich um Bewohnerinnen und Bewohner der Alterssiedlung Sunneziel in Meggen, die umgebaut wird.

Die Bau- und Zonenordnung in Weggis schränkt die Fremdnutzung von Hotels ein. Diese dürfen maximal 25 Prozent ihrer Bruttogeschossfläche anderweitig nutzen. Im Übrigen würden diese beiden Hotelbetriebe zonenkonform genutzt und für die Gäste und die Öffentlichkeit zugänglich sein, schreibt der Gemeinderat.

Weitere 10 Betagte sollen im Hotel "Rössli" untergebracht werden. Dieses Gesuch ist beim Gemeinderat hängig.

Das Sunneziel wollte ursprünglich 110 seiner Bewohnerinnen und Bewohnern in den drei Weggiser Hotels einquartieren. Die Gemeinde legte aber ihr Veto ein, weil eine vollständige Umnutzung der Hotels, auch wenn sie zeitlich befristet sei, nicht zonenkonform sei. (sda)