SGV mit neuen Verwaltungsräten

Im Zentrum der 143. ordentlichen Generalversammlung der Schifffahrtsgesellschaft des Vierwaldstättersees (SGV) AG Luzern stand die Neuwahl des Verwaltungsrats.

Red
Drucken
Teilen
Das Dampfschiff Gallia ist auf dem Vierwaldstättersee unterwegs. (Bild: Manuela Jans/Neue LZ)

Das Dampfschiff Gallia ist auf dem Vierwaldstättersee unterwegs. (Bild: Manuela Jans/Neue LZ)

Zum Verwaltungsratspräsidenten für die Amtsperiode 2013 bis 2017 wurde der Luzerner Unternehmer Hans-Rudolf Schurter gewählt. Ebenfalls in den Verwaltungsrat gewählt wurden: Rita Misteli (bisher), Florian Russi (bisher), Martin Bütikofer (bisher), Alfred Bossard (neu), Felix Frei (neu) sowie Georg Reif (neu).

Die bisherigen Verwaltungsräte Isidor Baumann, Wassen, und Rudolf Freimann, Luzern, sowie der bisherige Präsident Josef Nigg, Sarnen, schieden infolge Amtszeitbeschränkung aus dem Verwaltungsrat aus.

Dampferfreunde distanzieren sich

An der Generalversammlung äusserte sich zudem Beat Fuchs, Präsident der Dampferfreunde, zur Furcht, dass das Dampfschiff «Gallia» schleichend ausser Betrieb gesetzt werden könnte. «Der Vorstand der Dampferfreunde Vierwaldstättersee distanziert sich deutlich von diesem Artikel und stellt klar, dass einzelne Dampferfreunde als Person um die ‹Gallia› fürchten», sagt Fuchs.

Die aktuelle Zusammenarbeit der Dampferfreunde mit der SGV stehe auf gesunden Beinen. Das zeige auch die Zusicherung vom Verwaltungsrat an der Generalversammlung vom 25. Mai, dass alle fünf Dampfschiffe in den vorgesehenen Kilometerleistungen eingesetzt werden. 2012 erwirtschaftete die SGV ein Umsatzwachstum von 7 Prozent auf 61,8 Millionen Franken und ein Plus von 25 Prozent beim Jahresgewinn auf 2,8 Millionen Franken.