Sicherheit der Pilatus-Bahnen wird überprüft

Die Panorama-Gondelbahn und die Luftseilbahn auf den Pilatus sind vom 22. Oktober bis am 9. November nicht in Betrieb. Die jährlichen Sicherheitsprüfungen stehen an.

Merken
Drucken
Teilen
Die Sicherheit der Pilatus Bergbahn wird jährlich überprüft. (Bild: Archiv/Neue LZ)

Die Sicherheit der Pilatus Bergbahn wird jährlich überprüft. (Bild: Archiv/Neue LZ)

Die Wartungsarbeiten an der Panorama-Gondelbahn und der Luftseilbahn am Pilatus richten sich nach der Seilbahnverordnung sowie den Betriebsanleitungen und Vorschriften der Hersteller. Wie die Pilatus-Bahnen am Dienstag mitteilen, bleiben auch die Freizeitanlagen auf der Fräkmüntegg mit dem Pilatus Seilpark, der Sommer-Rodelbahn und dem Pilatus Tubing sowie die Bergrestaurants Fräkmüntegg und Krienseregg während der Zeit der Revision ebenfalls geschlossen. Am 10. November wird der Bahnbetrieb für die Gäste wieder geöffnet.

Während den Revisionsarbeiten verkehrt nur die Zahnradbahn gemäss Fahrplan von Alpnachstad nach Pilatus Kulm. Am Ende der Revision veranstalten die Pilatus-Bahnen eine Bergungsübung bei der Panorama-Gondelbahn und Luftseilbahn. Trainiert werden der Bergungsablauf, die Handhabung der Bergungsgeräte und das Bergen aus den Kabinen. Wichtige Bestandteile sind zudem die Sanitäts- und Feuerwehrübungen.

pd/bep