Sicherheitschef verlässt die Luzerner Polizei

Nach über 40 Jahren Dienst tritt Ernst Röthlisberger in den vorzeitigen Ruhestand. Vom Polizist bis zum Chef der Abteilung Sicherheitspolizei Luzern Stadt prägte Röthlisberger die Luzerner Polizei und die ehemalige Stadtpolizei Luzern. Sein Nachfolger ist Christian Bünter aus Horw.

Drucken
Teilen
Ernst Röthlisberger (rechts) wünscht seinem Nachfolger als Chef Sicherheitspolizei Luzern Stadt, Christian Bünter, alles Gute. (Bild: Luzerner Polizei)

Ernst Röthlisberger (rechts) wünscht seinem Nachfolger als Chef Sicherheitspolizei Luzern Stadt, Christian Bünter, alles Gute. (Bild: Luzerner Polizei)

Ernst Röthlisberger trat 1972 als Rekrut in die Reihen der Stadtpolizei ein. Sein Engagement und seine Führungskompetenz führten ihn Stufe für Stufe bis an die Spitze der Sicherheitspolizei Luzern Stadt, wie die Luzerner Polizei am Freitag mitteilte. Ernst Röthlisberger war prägend beim Prozess bei der Zusammenlegung von Stadtpolizei - und Kantonspolizei Luzern zur Luzerner Polizei.

Nachfolger und neuer Chef der Sicherheitspolizei Stadt ist der 39-jährige Christian Bünter aus Horw. Bünter ist ausgebildeter Polizeioffizier und Organisationsentwickler. Laut Mitteilung erfolgte der Führungswechsel fliessend, wobei Christian Bünter die Verantwortung der Abteilung auf 1. September 2012 erteilt wurde.

pd/zim