Siedlungsabfälle bleiben stabil, Baustoffrecycling ist rückläufig

Die Menge der Siedlungsabfälle im Kanton Luzern nahm im Jahr 2019 im Vergleich zum Vorjahr nur leicht zu und betrug 173'000 Tonnen. Gut die Hälfte (50,7 Prozent) dieser Abfallprodukte wird separat gesammelt und wiederverwertet.

Drucken
Teilen

(zim) 2019 wurden im Kanton Luzern 173'000 Tonnen Siedlungsabfälle gesammelt, wobei die Menge des Hauskehrichts mit gut 85'000 Tonnen praktisch gleich gross ist wie im Vorjahr (knapp 85'000 Tonnen). Das ist einer Mitteilung vom Dienstag von Luzern Statistik (Lustat) zu entnehmen. Die Menge der Separatabfälle lag mit 88'000 Tonnen auf leicht höherem Niveau als im Vorjahr (86'000 Tonnen). Insgesamt blieb die Menge der Siedlungsabfälle 2019 damit im Vergleich zu den drei vorhergehenden Jahren stabil.

Erstmals mehr als 100'000 Tonnen Abfallbiomasse verwertet

Die verwertete Abfallbiomasse nahm 2019 erneut zu und erreichte erstmals die Marke von 100'000 Tonnen. Die Zunahme ist gemäss Lustat auf Importe aus anderen Kantonen und aus dem Ausland sowie auf neu in Betrieb genommene Anlagen zurückzuführen.

Der Einsatz von Recyclingbaustoffen nahm gegenüber dem Vorjahr ab. Wurden 2018 noch 466'000 Kubikmeter eingesetzt, sank diese Menge 2019 auf 451'000 Kubikmeter (- 3 Prozent). Während die Menge des auf Deponien abgelagerten Aushubs mit 671'000 Kubikmetern relativ konstant blieb, nahm der Anteil an in Kiesgruben verwertetem Material ab. Mit 229'000 Kubikmetern erreichte sie den tiefsten Stand seit Beginn der Erhebung vor 17 Jahren.

Abnahme bei den Sonderabfällen wegen weniger Altlastensanierungen

2018 fielen im Kanton Luzern 98'000 Tonnen Sonderabfälle an, heisst es in der Mitteilung weiter. Das waren über 9000 Tonnen weniger als im Vorjahr. Ein Grund sind laut Lustat geringere Abfallmengen aus Altlastensanierungen. Die grössten Jahresschwankungen gehen jeweils auf das Konto der Mineralischen Abfälle. Diese reduzierten sich im Vorjahresvergleich von 41'000 Tonnen auf rund 25'000 Tonnen.

Hinweis Weitere Informationen auf Lustat aktuell: Abfall und Entsorgung