SIEGERPROJEKT «REWIND FORWARD»: Luzerner Filmemacher gewinnt Kurzfilmwettbewerb

Justin Stoneham aus Luzern gewinnt den ersten Innerschweizer Nachwuchs-Kurzfilmwettbewerb der Albert Koechlin Stiftung. Für seinen Dokumentarfilm «Rewind Forward» erhält der 27-Jährige Filmemacher eine Prämie in Höhe von 50'000 Franken.

Drucken
Teilen
Justin Stoneham. (Bild: PD)

Justin Stoneham. (Bild: PD)

Die Albert Koechler Stiftung hat am Mittwoch den Sieger des Innerschweizer Nachwuchs-Kurzfilmwettbewerb bekanntgegeben. In einer ersten Runde wählte eine Fachjury aus 15 Wettbewerbseingaben vier Projekte aus und prämierte diese mit je 15'000 Franken für eine Weiterbearbeitung. Aus der nun abgeschlossenen zweiten Runde ging der Luzerner Filmemacher Justin Stoneham als Gewinner hervor. Mit einer weiteren Prämie i.H.v. 50'000 Franken kann der 27-Jährige jetzt sein Projekt «Rewind Forward» filmisch umsetzen.

Öffentlich gezeigt wird der Kurzfilm erstmals im Rahmen der Veranstaltung zum Innerschweizer Filmpreis am 4. und 5. März 2017.

Der Innerschweizer Nachwuchs-Kurzfilmwettbewerb ist ein Ideenwettbewerb, der zukünftige Filmschaffende bei der Realisierung ihres ersten oder zweiten Filmes unterstützt. Er ist auf Filmprojekte jeglicher Kategorien mit einer Länge von unter 30 Minuten angelegt. Der Start zur nächsten Ausgabe des Kurzfilmwettbewerbes erfolgt im September 2016. Alle Infos rund um den Wettbewerb finden Sie hier.

pd/mbo