Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

SILVESTER: 5000 Menschen zelebrieren christliche Lichterfeier an der Reuss

Ein Zeichen der Hoffnung setzen – dazu haben sich in der Stadt Luzern am Sonntagabend gemäss Veranstalter rund 5000 Personen versammelt. Zusammen entzündeten sie entlang der Reuss tausende Lichter.
Die Menschen versammelten sich am frühen Silvesterabend rund um die Reuss für eine christliche Lichterfeier. (Bild: Philipp Schmidli/LZ)

Die Menschen versammelten sich am frühen Silvesterabend rund um die Reuss für eine christliche Lichterfeier. (Bild: Philipp Schmidli/LZ)

Die Luzerner Lichterfeier begann am späten Sonntagnachmittag mit einem Sternmarsch der Teilnehmer zur Reuss. Aus allen Richtungen versammelten sich die Menschen rund um die Kapellbrücke. In der Folge diente das Luzerner Wahrzeichen als Mittelpunkt und Bühne für die gemeinsame Lichterfeier. «Der Wasserturm symbolisiert die vertikale Verbindung zu Gott, das Wasser die Kraftquelle für den Lebensfluss, in dem wir stehen», teilten die Veranstalter auf ihrer Webseite mit.

Die musikalisch umrahmte Feier setzte laut den Organisatoren ein Zeichen für den Dialog über die Konfessionen hinweg. Bischof Felix Gmür, Bistum Basel, fasste seine Freude in Worte: «Die Lichterfeier ist eine Hoffnungsfeier. Die Christenheit der Zukunft geht gemeinsame Wege, betet gemeinsam, lebt zusammen den Glauben an den dreifaltigen Gott.»

Die Brücken der Stadt Luzern sollten zum Symbol für die Verbundenheit und das Miteinander werden. «Wir sind nicht hier, weil wir das Gleiche glauben, sondern weil wir an den Gleichen glauben», so Andreas Boppart, Missionsleiter von Campus für Christus Schweiz, an der Lichterfeier.

Die Einladung zur Silvesterfeier der besinnlichen Art kam von Kirchenvertretern aus verschiedenen Luzerner Kirchen, die sich vor zwei Jahren zu «Miteinander in Luzern» zusammengeschlossen haben sowie den Veranstaltern der «Explo 17», einer christlichen Konferenz, die vom 29. Dezember 2017 bis zum 1. Januar 2018 zum zweiten Mal in Luzern stattfindet (wir berichteten). Bis zum Sonntagabend zählte der Anlass 6000 Besuchende.

Ziel dieses religiösen Anlasses, der in der Schweiz bereits zum achten Mal durchgeführt wird, ist laut den Organisatoren, Christen unterschiedlichster Art zusammen zu bringen und diese zu ermutigen, «im Alltag mit ihrem Lebensstil einen positiven Unterschied zu machen». Veranstaltet werden die «Explo»-Konferenzen von Campus für Christus Schweiz, eines Schweizer Vereins, der konfessionell unabhängig in den Bereichen Mission, Evangelisation, Bildung und Diakonie tätig ist. Die Schweizer Organisation gehört zu einer weltweit tätigen Dachorganisation.

pd/dvm/zfo

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.