Silvio Panizzas «rüüdig Fasnachtsfüerer» erscheint 2021 nicht

Noch ist nicht klar, ob die Fasnacht im kommenden Jahr stattfindet. Deshalb wird es auch keinen Fasnachtsführer geben. Dieser listet jeweils alle wichtigen Fasnachtsanlässe der Zentralschweiz auf.

Hugo Bischof
Drucken
Teilen
Silvio Panizza, langjähriger Herausgeber des Innerschweizer Fasnachtsführers.

Silvio Panizza, langjähriger Herausgeber des Innerschweizer Fasnachtsführers.

Erstmals wird im kommenden Jahr der Innerschweizer «rüüdig Fasnachtsfüerer» von Silvio Panizza nicht erscheinen. Dieser enthält jeweils alle wichtigen Daten zur Fasnacht in Luzern und der Zentralschweiz sowie Geschichten rund um die Fasnacht. Panizza, Publizist und profunder Fasnachtskenner, hat den Fasnachtsführer seit 48 Jahren regelmässig herausgegeben. Dass er 2021 nicht erscheinen kann, hat laut Panizza organisatorische Gründe: «Die Veranstalter wissen wegen Corona noch nicht, ob sie ihre Anlässe überhaupt durchführen können. Es ist deshalb unmöglich, die Daten für die Umzüge, Bälle und Guugerkonzerte innert nützlicher Frist zu erhalten.»

Panizza beginnt jeweils Anfang September mit der Planung des Fasnachtsführers und verschickt insgesamt rund 600 Briefe an Inserenten und Veranstalter. Das mache angesichts der ungewissen Situation dieses Jahr keinen Sinn. Ob der Fasnachtsführer 2022 wieder erscheinen wird, könne er derzeit noch nicht versprechen, sagt Panizza, der gesundheitlich angeschlagen ist.