Simon Rimle ist neuer Chef Kommunikation bei der Stadt Luzern

Der Stadtschreiber Urs Achermann hat Simon Rimle zum neuen Chef Kommunikation der Stadt Luzern ernannt. Er folgt auf Niklaus Zeier, der in Pension geht.

Drucken
Teilen
Simon Rimle (Bild: PD)

Simon Rimle (Bild: PD)

Der Entscheid für Simon Rimle sei in enger Abstimmung mit dem Stadtrat gefallen, informierte die Stadt Luzern am Donnerstag. Rimle arbeitete zuletzt bei der Schweizerischen Post und bringt langjährige Erfahrung aus der Kommunikation im öffentlichen Verkehr mit. Rimle tritt die Stelle per 1. Mai 2019 an. Bis Ende Mai wird ihn der bisherige Kommunikations-Chef Niklaus Zeier in die Tätigkeiten einführen. Per Ende Mai 2019 wird Niklaus Zeier nach rund 24-jährigem Wirken für die Stadt Luzern pensioniert.

Simon Rimle ist 46 Jahre alt und wohnt zusammen mit seiner Frau und den drei Kindern in Hochdorf. Er ist gelernter Bahnbetriebsdisponent SBB und diplomierter Betriebsökonom HWV. 28 Jahre lang engagierte er sich für den öffentlichen Verkehr der Schweiz. Nach seinem berufsbegleitenden Studium war er unter anderem als Leiter Marketing und Verkauf der Brünigbahn (heute Zentralbahn) bereits in Luzern tätig. In den letzten 13 Jahren leitete er die Kommunikation bei der SBB-Division Immobilien sowie bei Postauto. Daneben absolvierte er ein Nachdiplomstudium in Leadership und Management am KV Bildungszentrum Luzern und war als Referent am Institut für Tourismuswirtschaft der Seite 2 HSLU tätig. (pd/spe)