Sitzungen des Grossen Stadtrates Luzern finden weiterhin im Kantonsratssaal statt

Wegen weiterhin grassierenden Corona-Pandemie werden die Ratssitzungen weiterhin im Kantonsratssaal stattfinden. So auch die konstituierende Sitzung Anfang September.

Drucken
Teilen
Bleibt anders als im Bild leer: der Stadtratssaal im Rathaus.

Bleibt anders als im Bild leer: der Stadtratssaal im Rathaus.

Bild: Pius Amrein (Luzern, 31. Januar 2019)

(sok) Am Donnerstag, 3. September, findet die konstituierende Ratssitzung statt. An dieser Sitzung werden keine Sachgeschäfte behandelt; im Zentrum steht die Wahl der designierten Grossstadtratspräsidentin Lisa Zanolla. Eigentlich finden die Sitzungen des Grossen Stadtrates im Rathaus am Kornmarkt statt. Seit März wird jedoch im Kantonsratssaal getagt, damit die vom Bundesamt für Gesundheit vorgegebenen Hygiene- und Abstandsregeln eingehalten werden können.

Am Dienstag teilte die Stadt Luzern mit, dass die Sitzung vom 3. September ebenfalls noch im Kantonsratssaal stattfinden wird. Aber nicht nur die konstituierende Sitzung wird noch immer im Kantonsratssaal stattfinden, auch bis auf Weiteres soll der Grosse Stadtrat dort tagen. Das Schutzkonzept der letzten Ratssitzungen bleibe bestehen und werde der aktuellen Situation angepasst, heisst es weiter.

Sitzungen sind öffentlich, Besucherzahl aber beschränkt

Die Ratssitzungen im Kantonsratsratssaal sind öffentlich zugänglich. Aufgrund der aktuellen Situation rund um das Coronavirus ist jedoch die Anzahl der Besucher beschränkt. Es wird eine Teilnehmerliste geführt. Besucherinnen und Besucher werden gebeten, sich vorgängig anzumelden. Die Angabe der Personalien und der Telefonnummer ist zwingend. Die Ratssitzungen stehen wie gewohnt unter Polizeischutz, bei der Eingangskontrolle ist ein amtlicher Ausweis vorzuweisen.