Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Slowakische Botschafterin zu Besuch in Luzern

Der Luzerner Regierungspräsident Guido Graf hat heute Andrea Elschekova Matisova, Botschafterin der Slowakischen Republik, in der Schweiz empfangen. Im Zentrum des Besuchs standen die gute Beziehung der beiden Länder sowie eine Führung durch die Komax Holding AG in Dierikon.
Regierungspräsident Guido Graf (Zweiter von rechts) hat die Botschafterin der Slowakischen Republik in der Schweiz, Andrea Elschekova Matisova (Dritte von links), empfangen. (Bild: Staatskanzlei Luzern)

Regierungspräsident Guido Graf (Zweiter von rechts) hat die Botschafterin der Slowakischen Republik in der Schweiz, Andrea Elschekova Matisova (Dritte von links), empfangen. (Bild: Staatskanzlei Luzern)

Guido Graf, Vorsteher des Gesundheits- und Sozialdepartements, hiess am heutigen Mittwoch die Botschafterin der Slowakischen Republik, Andrea Elschekova Matisova, in der Schweiz willkommen.

Der Regierungspräsident strich besonders die Gemeinsamkeiten und die guten Beziehungen der beiden Länder hervor. Dabei kam auch das Ende des Prager Frühlings 1968 zur Sprache, als rund 13’000 Tschechoslowakinnen und Tschechoslowaken als Flüchtlinge in der Schweiz aufgenommen wurden. «Teilweise kehrt die zweite und dritte Generation dieser Emigranten jetzt wieder zurück und bereichert somit den Austausch», so Graf. Er erwähnte auch die in Bratislava geborene Luzerner SVP-Nationalrätin Yvette Estermann, die als erste Luzerner SVP-Frau in den Grossrat (heute Kantonsrat) und zwei Jahre später, bei den Wahlen 2007, in den Nationalrat gewählt wurde.

Auf dem Programm des Besuchs stand die Besichtigung der Komax Holding AG in Dierikon. Das global tätige Technologieunternehmen stellt unter anderem innovative Produkte zur Kabelverarbeitung her.


Luzerner Regierung pflegt Aussenbeziehungen

Die Luzerner Regierung pflegt den Kontakt zu Vertreterinnen und Vertretern ausländischer Staaten und begrüsst diese jährlich hier in der Schweiz, um sich austauschen zu können. Diese Gespräche sind wichtige Bestandteile der Aussenbeziehungen des Kantons. Zur Diskussion stehen jeweils aktuelle Sachfragen sowie der kulturelle, politische und wirtschaftliche Erfahrungsaustausch.

pd/elo

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.