So arbeitet die Luzerner Stadtbaukommission

Drucken
Teilen

Federführend bei der Beurteilung des Bodum-Bauprojekts an der Obergrundstrasse war die Stadtbaukommission (SBK). Deren Funktion ist in einer Verordnung geregelt. Demnach ist es ihre Aufgabe, bei städtebaulich wichtigen Bauvorhaben die architektonische Qualität zu begutachten. Welche Projekte der SBK vorgelegt werden, liegt im Ermessen des Stadtarchitekten. In der Regel handelt es sich um Bauvorhaben, die besonders gross oder an städtebaulich exponierter Lage stehen. Auch Neubauten innerhalb von Denkmalschutzzonen werden meist von der Kommission begutachtet. Diese gibt anschliessend eine Empfehlung zuhanden des Stadtrats ab. Die SBK umfasst acht Mitglieder, darunter den Stadtarchitekten und die kantonale Denkmalpflegerin. Die übrigen Mitglieder sind externe Architekten. Präsidiert wird die Stadtbaukommission zurzeit vom Architekten Armando Meletta. (red)