So funktioniert Taxito

Drucken
Teilen

Fährt in Luthern, Willisau oder Zell zum Beispiel kein Bus mehr, können Einheimische auf das Mitfahrsystem Taxito ausweichen. Dazu geht man zu einem Taxito-Point, der sich häufig bei einer Bushaltestelle befindet. Die gewünschte Destination schickt man in einer SMS an eine Servicenummer, woraufhin der Zielort auf der Anzeigetafel aufleuchtet. Vorbeifahrende Autofahrer – egal, ob bei Taxito registriert oder nicht – sehen so, dass sie jemanden mitnehmen können. Die durchschnittliche Wartezeit beträgt ungefähr vier Minuten. Der Autofahrer schickt die Autonummer per SMS an Taxito – so wird die Sicherheit garantiert. Eine Fahrt kostet 2 Franken, ist man bei Taxito registriert, 1.50 Franken. Fahrer verdienen pro Fahrt einen Franken – fordern den «Lohn» aber häufig nicht ein. Pro Halbjahr wird unter den Mitgliedern das ungebrauchte Fahrtguthaben verlost, derzeit rund 500 Franken. Bald soll das Buchen zudem über eine App möglich sein. (gj)