Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

So hat es eine Weggiserin mit Muskelkraft zur Matur geschafft

Für ihre Maturaarbeit hat Anna Lang (19) sechs Monate lang ihr Essen protokolliert und so den Einfluss auf den Muskelaufbau untersucht. Nicht nur Fitness-Geräte hatten im letzten Jahr für sie eine besondere Bedeutung – sondern auch Rosen.
Yvonne Imbach
Anna Lang während ihres Fitnesstrainings in einem Luzerner Fitnesscenter. Bild: Jakob Ineichen (19. Juni 2018)

Anna Lang während ihres Fitnesstrainings in einem Luzerner Fitnesscenter. Bild: Jakob Ineichen (19. Juni 2018)

Der letzte Schultag an der Kantonsschule Alpenquai liegt ein paar Wochen zurück, die letzten mündlichen Prüfungen in Mathematik und Physik sind auch überstanden. Wie fühlt man sich da? «Ich realisiere es noch gar nicht, dass nun alles vorbei ist. Irgendwie hänge ich wie in der Luft, denn nur mit der Matura in der Tasche verdient man ja noch kein Geld», sagt Anna Lang und ergänzt: «Eigentlich bin ich arbeitslos.» Doch langweilig werde es ihr nicht. Fast täglich ist sie im Fitness-Studio am Trainieren.

Sport und Ernährung sind der 19-Jährigen sehr wichtig. Deshalb suchte sie auch für ihre Maturaarbeit ein naturwissenschaftliches Thema, das sie mit ihrer Leidenschaft verbinden konnte. «Ich untersuchte, wie sich die Eiweissmenge in der Ernährung auf den Muskelaufbau auswirkt. Dies war das perfekte Thema für mich, es faszinierte mich, die Zusammenhänge untersuchen zu können.» «Der Körper sagt uns schon, was er braucht»

«Der Körper sagt uns schon, was er braucht»

Akribisch hat Anna Lang ihre Ernährung ein halbes Jahr lang protokolliert, die Eiweissdosierung erhöht und den Kalorienverbrauch berechnet. Ihr Fazit, dass sich die höchste zugeführte Eiweissmenge positiv auf den Muskelaufbau auswirkt, hat ihr eine gute Note 5 gebracht – und die Erkenntnis: «Man muss auf seinen Körper hören, er sagt uns schon, was er braucht.»

Mathematik und Physik waren ihre Schwerpunktfächer. «Physik interessiert mich sehr, aber sie ist schwierig zu erlernen.» Zu ihren Lieblingsfächern zählt sie Geschichte, Deutsch, Geografie und Mathe. Sie sagt aber: «Ich mochte eigentlich alle Fächer.» Hat sie einen Tipp, wie man effizient lernt? «Nicht erst im letzten Moment anfangen, sondern häppchenweise den Stoff durchgehen.» Zudem habe sie viel auf ihrem Schulweg lernen können, der speziell war. «Als Weggiserin bin ich sechs Jahre mit dem Schiff nach Luzern gefahren. Diese 35 Minuten nutze ich, um in den Tag zu gleiten und zu lernen oder zu lesen.»

Bald endet auch ihr Amtsjahr als Rosenkönigin

Apropos Weggis: Anna Lang schliesst in diesen Tagen nicht nur ihre Kantonsschulzeit ab, sondern auch ihr Amtsjahr als Weggiser Rosenkönigin 2017. «Schon als kleines Mädchen durfte ich mit meiner Familie das Rosenfest besuchen und träumte davon, eines Tages Rosenkönigin zu sein.» Doch weitere Ambitionen in Sachen Miss-Wahlen hat die attraktive junge Frau nicht. «Ich habe mich für den Numerus clausus angemeldet, um Medizin zu studieren», erzählt Anna Lang. Da dies aber rund 5500 junge Menschen wollen und es in der Schweiz nur 1500 Studienplätze in Medizin gibt, hat sie auch einen Plan B. «Ich kann mir auch gut vorstellen, Wirtschaft zu studieren. Hauptsache, ich bin in meinem künftigen Beruf glücklich.»

Kantonsschule Alpenquai, Luzern: Die Namen aller 85 Absolventen

Aliji Elmedin, Adligenswil; Alvarez Nina, Kriens; Arnet Tim, Kriens; Balmer Elias, Udligenswil; Beeli Gian, Kriens; Bekcic Dalibor, Ebikon; Bergen Maria-Teresa, Luzern; Birrer Michael, Dierikon; Bolzern Pascal, Kriens; Bucher Harriet, Horw; Bucher Noel, Luzern; Burkart Luca, Luzern; Christen Florian, Ebikon; Cui Hyntje, Buchrain; Egger Leon, Luzern; Emmenegger Julian, Luzern; Fässler Sarah, Buchrain; Fehlmann Nadja, Horw; Felder Alina, Luzern; Felder Rahel, Luzern; Fellmann Leon, Luzern; Frei Dominik, Ebikon; Galli Damian, Luzern; Gebistorf Cedric, Kriens; Gegaj Mark, Luzern; Geissbühler Eric, Root; Gloge Clara, Meggen; Hadorn Lars, Buchrain; Handelsmann Nicholas, Gisikon; Häuselmann Meret, Luzern; Hilpert Sandro, Gisikon; Hofer Jonas, Luzern; Hofmann Lina Anna, Luzern; Howald Valentina, Luzern; Hüsler Raphael, Kriens; Husmann Noah, Luzern; Imgrüth Mario, Ebikon; Imhof Tristan, Luzern; Kaelin Pascal, Luzern; Katar Firuze-Ayca, Ebikon; Kaufmann Laurine, Kriens; Kempf Sandro, Luzern; Klein Patrick, Kriens; Knöss Vincent, Luzern; Konvalina Alexander, Ebikon; Kurt Céline-Carole, Horw; Küttel Cyrill, Luzern; Lakic Viktor, Kriens; Lang Anna, Weggis; Lengwiler Leo, Kriens; Li Gregory, Luzern; Lieb Sophie, Meggen; Maric Nikola, Adligenswil; Martinho Pereira Fabio, Luzern; Mattich Maximilian, Luzern; Mattmann Olivier, Buchrain; Micic Filip, Luzern; Milakovic Sanja, Kriens; Monti Eva, Luzern; Morgan Étienne, Gisikon; Muggli Gianluca, Meggen; Ottiger Janelle, Gisikon; Parisi Remo, Adligenswil; Perkmann Lyenne, Meggen; Pfyl Juri, Luzern; Pleisch Fabio, Obernau; Roos Patrick, Adligenswil; Salzmann Yves, Meggen; Saul Melanie, Ebikon; Scammacca Artemio, Luzern; Schmidig Lionel, Udligenswil; Schneider Alexandra, Luzern; Smith Marco, Meggen; Stallmann Tiziana, Luzern; Stäuble Robyn, Luzern; Stettler Fabian, Luzern; Stoffel Jasmin, Root; Ummel Dominik, Kriens; Vasavan Keerththega, Luzern; Vogt Mica, Luzern; Wöhler Jakob, Luzern; Wüthrich Pablo, Ebikon; Zehnder Felix, Luzern; Zuber Leonie, Luzern; Zwimpfer Lina, Luzern. (red)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.