So helfen Sie nach einem Autounfall

Was tun bei einem Unfall? Und was sind die Aufgaben von Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst? Diese Fragen wurden am Mittwoch im Verkehrshaus eindrücklich beantwortet.

Merken
Drucken
Teilen
Szene der Übung im Verkehrshaus Luzern. (Bild: Roger Grütter/Neue LZ)

Szene der Übung im Verkehrshaus Luzern. (Bild: Roger Grütter/Neue LZ)

Im Kanton Luzern kamen im letzten Jahr 13 Menschen bei Verkehrsunfällen ums Leben und 235 Personen wurden im Strassenverkehr schwer verletzt. Grund genug, die Bevölkerung wieder einmal zu sensibilisieren.

Die Ritter der Strasse organisierten zusammen mit diversen Organisationen am Mittwoch einen eindrücklichen Event. Live, mit allen betroffenen Blaulichtorganisationen wurde ein Unfall insziniert. Den Zuschauern wurde so aufgezeigt, wie jedermann selber helfen kann und was die konkreten Aufgaben der offiziellen Helfer sind.

So verhält man sich richtig

Die zahlreichen Zuschauer wurden an der Veranstaltung auch darüber informiert, auf was im Falle des Unfalls zu achten ist:

  • Zuerst die Situation überblicken, auf mögliche Gefahren achten und die Unfallstelle sichern.
  • Als Zweites: Nothilfe leisten und alarmieren. Rettungsdienst 144 und Polizei 117.
  • Und als Letztes: Vor Ort bleiben und sich um allfällige Verletzte kümmern.


Sara Häusermann/luzernerzeitung.ch

Bild: Roger Grütter / Neue LZ
16 Bilder
Bild: Roger Grütter / Neue LZ
Bild: Roger Grütter / Neue LZ
Bild: Roger Grütter / Neue LZ
Bild: Roger Grütter / Neue LZ
Bild: Roger Grütter / Neue LZ
Bild: Roger Grütter / Neue LZ
Bild: Roger Grütter / Neue LZ
Bild: Roger Grütter / Neue LZ
Bild: Roger Grütter / Neue LZ
Bild: Roger Grütter / Neue LZ
Bild: Roger Grütter / Neue LZ
Bild: Roger Grütter / Neue LZ
Bild: Roger Grütter / Neue LZ
Bild: Roger Grütter / Neue LZ
Bild: Roger Grütter / Neue LZ

Bild: Roger Grütter / Neue LZ