LZ-Weihnachtsaktion

So können Sie spenden

Am Freitag, 13. November, startet die LZ-Weihnachtsaktion offiziell ihre Jubiläumssammlung. Zum 25. Mal helfen wir mit Spenden unserer Leserinnen und Leser Menschen in der Zentralschweiz, die in Not geraten sind.

Arno Renggli
Drucken
Teilen

In der Printausgabe unserer Zeitung vom Freitag, 13. November liegt der Einzahlungsschein zur diesjährigen Sammlung. Spenden können Sie aber auch direkt via Postkonto 60-33377-5 (IBAN-­Nr: CH 89 0900 0000 6003 3377 5) und online via www.luzernerzeitung.ch/spenden. Wir werden die Namen der Spenderinnen und Spender in unserer Zeitung vermelden, sofern von Ihnen nicht anders erwünscht.

Die LZ-Weihnachtsaktion ist in unserer Region fest verankert. Letztes Jahr erzielten wir ein Spendenergebnis von über 4,5 Millionen Franken, total 16159 Spenderinnen und Spender halfen dabei mit. Seit der Gründung im Jahr 1996 wurden total über 58 Millionen Franken gesammelt.

Jedes Gesuch wird sorgfältig geprüft

Wie willkommen diese Hilfe ist, zeigt die Zahl der Gesuche, die sich letztes Jahr auf 3884 belief – ein neuer Höchstwert. Dieses Jahr haben wir schon vor dem Start bereits wieder über 1200 Anfragen erhalten. Gesuche können ausschliesslich von Gemeinden oder sozialen Institutionen zu Gunsten von Einzelpersonen und Familien eingereicht werden, nicht aber von Betroffenen selber.

Jedes Gesuch wird vom Beirat sorgfältig geprüft. Er besteht aus 13 ehrenamtlich tätigen Sozialfachleuten aus der ganzen Zentralschweiz. Beiratspräsident ist Urs W. Studer, alt Stadtpräsident von Luzern.

Bettina Schibli, Stiftungsratspräsidentin, und Urs W. Studer, Präsident des Beirats, der alle Hilfsgesuche prüft.

Bettina Schibli, Stiftungsratspräsidentin, und Urs W. Studer, Präsident des Beirats, der alle Hilfsgesuche prüft.

Bild: Boris Bürgisser (Luzern, 9. November 2020)

Corona verschärft viele Notsituationen

Schon jetzt zeichnet sich ab, dass die aktuelle Coronasituation auch die LZ-Weihnachtsaktion betrifft. Viele Hilfsgesuche beziehen sich auch darauf und zeigen, dass die Pandemie eine Notsituation verschärfen kann, Schicksalsschläge noch härter macht. Sei es, weil sich gesundheitliche Probleme akzentuieren, weil jemand seinen Job verloren hat oder weil soziale Isolation alles erschwert.

Die LZ-Weihnachtsaktion wird wie immer dort schnell und gezielt helfen, wo Menschen durch die Maschen unseres Sozialsystems fallen. Dies ist in der Coronazeit, die viele Menschen zusätzlich belastet, besonders wichtig. Denn unsere Hilfe lindert nicht nur materielle Not, sondern zeigt den Betroffenen auch, dass sie nicht allein sind, dass unsere ganze Region solidarisch ist. Dies verleiht ihnen neue Hoffnung und damit die Kraft, schwierige Situationen nachhaltig zu überwinden. Wir freuen uns auf eine erfolgreiche Sammlung, die erneut wieder vielen Menschen helfen wird.

Wir unterstützen Ihre Sammlung

Wir freuen uns über Vereine, Schulklassen, Musikgruppen, Pfarreien oder Einzelpersonen, die Sammelaktionen für uns durchführen. Dies im Bewusstsein, dass Corona die Möglichkeiten einschränkt. Gerne bieten wir Ihnen Gelegenheit, Aktivitäten in der Zeitung und online anzukündigen oder über diese zu berichten. Wir veröffentlichen auch Fotos Ihrer Aktion.

Falls eine Gemeinde oder eine Institution unsere Einzahlungsscheine auflegen möchte, liefern wir diese gerne.

Alle Infos und Fragen bitte an: lzweihnachtsaktion@chmedia.ch Per Telefon: 041 429 54 04 Oder via Website: www.luzernerzeitung.ch/weihnachtsaktion Hier finden Sie auch einen Film über letztjährige Sammelaktionen.

Geschäftsstelle LZ-Weihnachtsaktion: Elisabeth Portmann, Geschäftsleiterin. Infos: lzweihnachtsaktion@chmedia.ch, Tel. 041 429 54 04.

Drei Beispiele unter vielen: So wird Geld für die LZ-Weihnachtsaktion gesammelt