So wird entschädigt

Drucken
Teilen

Durch die Umsetzung der Ortsplanungsrevision entstehende Verluste, die materiellen Enteignungen gleichkommen, werden durch einen Fonds entschädigt. Dieser wird vom Kanton verwaltet. Er speist sich aus einer Gewinnsteuer, die in aufgewerteten Zo­nen (etwa Dorfzentren) anfällt. Die Entschädigung muss eingeklagt werden. Die Gerichte legen im Anschluss die konkrete Höhe der Entschädigung fest. (uus)