SÖRENBERG: In Sörenberg werden Schutzbauten erstellt

Am Montag haben in Sörenberg die Bauarbeiten für die Schutzbauten gegen Murgänge aus dem Bergsturzgebiet Laui begonnen.

Drucken
Teilen
Das Bergsturzgebiet Laui oberhalb von Sörenberg (rot eingekreist) wird nun mit Schutzbauten sicherer gemacht. (Karte mapsearch.ch)

Das Bergsturzgebiet Laui oberhalb von Sörenberg (rot eingekreist) wird nun mit Schutzbauten sicherer gemacht. (Karte mapsearch.ch)

In Sörenberg haben am Montag, 5. Oktober, die Bauarbeiten für die Schutzbauten gegen Murgänge aus dem Bergsturzgebiet Laui begonnen. Oberhalb des Siedlungsgebiets werden ein Geschieberechen, zwei Geschiebesammler, Brems- und Leitelemente sowie rund 1,7 Kilometer Leitdämme erstellt. Wie es in einer Mitteilung des Bau-, Umwelt- und Wirtschaftsdepartements heisst, können damit künftige Murgänge kontrolliert geführt und das Geschiebe abgelagert werden, ohne Schaden im Siedlungsgebiet zu verursachen.

Erst werden Rodungsarbeiten ausgeführt, die Bauinstallationsplätze eingerichtet und Baupisten erstellt. In einer ersten Etappe werden im Satzgraben ein Geschieberechen und ein Geschiebesammler gebaut. Anschliessend wird im Lauigraben ein Geschiebesammler erstellt und mit den Dammbauarbeiten begonnen.

Materialien vor Ort aufbereiten
Die Bauarbeiten dauern etwa drei Jahre, danach wird der Wald wieder aufgeforstet. Ein Grossteil der Materialien soll vor Ort zu gewonnen und aufbereitet werden. Die Arbeiten werden von der Arbeitsgemeinschaft Laui ausgeführt, Bauherr ist der Kanton Luzern.

Das Siedlungsgebiet Laui in Sörenberg wird durch Murgänge aus dem Bergsturzgebiet bedroht. Letztmals verursachten Murgänge im Jahr 1999 erheblichen Sachschaden und Bewohner mussten evakuiert werden.

ana