SÖRENBERG: Sörenberg: Poststelle bleibt vorläufig bestehen

Die Post setzt ihren Abbau von Poststellen schweizweit fort – vorläufig aber nicht in Sörenberg.

Drucken
Teilen
Das Logo der Post an einer Poststelle. (Symbolbild Pius Amrein/Neue LZ)

Das Logo der Post an einer Poststelle. (Symbolbild Pius Amrein/Neue LZ)

Der Entscheid für Sörenberg ist gefallen – wenigstens vorläufig. In einem Flyer an die betroffene Bevölkerung schreibt die Post: «Die Poststelle Sörenberg bleibt bis auf Weiteres mit den aktuellen Öffnungszeiten bestehen.» Allerdings ist das Zittern noch nicht zu Ende. Am Ende des Flyers heisst es: «Zu einem späteren Zeitpunkt werden wir die Situation neu beurteilen.»

Die Poststelle Sörenberg bleibt damit von Montag bis Samstag für die Bevölkerung geöffnet, (in der Saison unter der Woche jeweils fünf und am
Samstag zwei Stunden, in der Zwischensaison vier bzw. zwei Stunden). die Dienstleistungen am Postschalter bleiben alle bestehen.

Post prüft schweizweit 421 Poststellen
Aufgrund der veränderten Gewohnheiten der Bevölkerung (weniger Briefe, Einzahlungen über Internet-Banking, etc.) prüft die Post momentan, welche Poststellen in der Schweiz geschlossen oder in eine Agentur umgewandelt werden können. Dazu hat sie im April 2009 eine Liste mit 421 Poststellen veröffentlicht, die sie bis 2011 überprüfen wird. 

Wie die Post schreibt, habe sie im Juli 2009 wegen der «ungenügenden Nutzung der Poststelle Sörenberg» den Kontakt zu den Gemeindebehörden von Flühli gesucht. Für die Zukunft standen drei Möglichkeiten zur Diskussion: keine Änderung, Ersatz der Filiale durch eine Agentur oder Einführung eines Haus-Services.

ana