Sörenberg zahlt die Parkbussen

Viele Gäste in Sörenberg sind am Mittwoch verärgert gewesen. Nun zeigen sich die Bergbahnen kulant.

Drucken
Teilen
Die 4-er Sesselbahn mit dem Dorf Sörenberg im Hintergrund. (Bild: Archiv Neue LZ)

Die 4-er Sesselbahn mit dem Dorf Sörenberg im Hintergrund. (Bild: Archiv Neue LZ)

Der Ärger bei den Wintersportgästen in Sörenberg am Mittwoch war gross. Weil alle Parkplätze im Dorf komplett belegt waren, hatten Dutzende von ihnen auf dem Trottoir parkiert – und wurden deshalb von der Luzerner Polizei mit 40 Franken gebüsst. Nun reagieren die Bergbahnen: Sie vergünstigen eine Tageskarte für die Skiregion Sörenberg um exakt diese 40 Franken.

Dieses Zückerchen erhalten all jene Gäste, die ihre Polizeibusse beim nächsten Kauf eines Skibilletts an der Talstation vorweisen können. Dennoch sagen die Verantwortlichen der Bergbahnen und des Tourismusbüros, dass die Aktion der Polizei gerechtfertigt gewesen sei.

Christian Bertschi

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Freitag in der Neuen Luzerner Zeitung oder als AbonnentIn kostenlos im E-Paper.