Sörenberg zieht nach Tour de Suisse positives Fazit

Die Schlussetappe der diesjährigen Tour de Suisse fand in Sörenberg statt. Dort wollte man mit dem Grossevent primär kein Defizit einfahren. Dies ist dem OK gelungen.

Drucken
Teilen
Gute Stimmung am Tour de Suisse Event in Sörenberg. (Bild: Dominik Wunderli / Neue LZ)

Gute Stimmung am Tour de Suisse Event in Sörenberg. (Bild: Dominik Wunderli / Neue LZ)

Es war das erklärte Ziel des Organisationskomitees um OK-Präsidentin und Tourismusdirektorin Carolina Rüegg, mit der Tour de Suisse-Schlussetappe in Sörenberg keine roten Zahlen zu schreiben. Kein einfaches Unterfangen, denn für die Organisation der Zielankunft musste in den Bereichen Infrastruktur, Gastronomie und Unterhaltung einiges investiert werden.

Zwei Monate nach dem sportlichen Grossanlass steht nun fest, dass die Tour de Suisse für Sörenberg auch finanziell ein positives Ende nimmt, da kein Defizit verezeichnet werden muss. Ohne Zahlen zu nennen, teilt das OK diese Woche mit, dass mit einer ausgeglichenen Rechnung abgeschlossen werden kann. «Der Gewinn für unsere Region geht ohnehin weit über diese Zahlen hinaus», ist OK-Präsidentin Carolina Rüegg überzeugt. 

pd/shä