Solarrennen unterwegs zur Luzerner Homebase

Seit 71 Tagen läuft das Zero Race des Luzerner Solarpioniers Louis Palmer. Nun sind die Teams zur letzten Etappe gestartet. Am 25. Februar erreichen sie Root.

Drucken
Teilen
Vorfreude vor dem Start zur Schlussetappe Casablanca - Schweiz. (Bild: PD)

Vorfreude vor dem Start zur Schlussetappe Casablanca - Schweiz. (Bild: PD)

Einen Tag zuvor geht das Rennen am Sitz der Vereinten Nationen in Genf zu Ende. Das Schweizer Team Oerlikon Solar liegt zum Start der letzten Etappe in Marokko immer noch vor dem deutschen Team Vectrix in Führung.

Gemäss dem Luzerner Solarpionier und Organisator Louis Palmer werden die drei Fahrzeuge die letzte Etappe von Casablanca über Barcelona nach Genf wie vorgesehen innert neun Renntagen hinter sich bringen und so Jules Vernes Traum von einer Weltumrundung in 80 Tagen erstmals auch für emissionsfreie Fahrzeuge erfüllen: «Die Teams sind nach 25‘000 Kilometern Fahrt quer durch drei Kontinente auf den Tag genau pünktlich und ohne Verzögerung unterwegs», so Palmer.

Das Schweizer Gewinnerteam erreicht die Homebase Root (von links): Thomas Bering (Berater in finanziellen Belangen), Tobias Wülser (Teamchef), Frank Loacker (zweiter Pilot, technischer Berater und Chefingenieur) und Alain Brideson (Design). (Bild: Nadia Schärli/Neue LZ)
34 Bilder
Das australische Team kehrt von der Weltumrundung zurück. (Bild: Nadia Schärli/Neue LZ)
Der Luzerner Solarpionier Louis Palmer. (Bild: Nadia Schärli/Neue LZ)
Tobias Wülser ist Teamleader vom Gewinnerteam. (Bild: Nadia Schärli/Neue LZ)
Das Schweizer Team gewinnt am 24. Februar das Rennen in Genf. (Bild: PD)
Ukraine (Bild: PD)
Team Oerlikon Solar Racing (Bild: PD)
China (Bild: PD)
Mexiko (Bild: PD)
Texas (Bild: PD)
Singapur (Bild: PD)
DSC_2008 (Bild: PD)
Cancun (Bild: PD)
Kasachstan (Bild: PD)
Der Luzerner Louis Palmer gibt in Cancun ein Interview. (Bild: PD)
Singapur (Bild: PD)
Wien (Bild: PD)
Casablanca (Bild: PD)
Auf dem Luzerner Bahnhofplatz hat der Tross am 15. August 2010 Halt gemacht. (Bild: Pius Amrein/Neue LZ)
Auf dem Luzerner Bahnhofplatz hat der Tross am 15. August 2010 Halt gemacht. (Bild: Pius Amrein/Neue LZ)
Auf dem Luzerner Bahnhofplatz hat der Tross am 15. August 2010 Halt gemacht. (Bild: Pius Amrein/Neue LZ)
Auf dem Luzerner Bahnhofplatz hat der Tross am 15. August 2010 Halt gemacht. (Bild: Pius Amrein/Neue LZ)
Auf dem Luzerner Bahnhofplatz hat der Tross am 15. August 2010 Halt gemacht. (Bild: Pius Amrein/Neue LZ)
Auf dem Luzerner Bahnhofplatz hat der Tross am 15. August 2010 Halt gemacht. (Bild: Pius Amrein/Neue LZ)
Auf dem Luzerner Bahnhofplatz hat der Tross am 15. August 2010 Halt gemacht. (Bild: Pius Amrein/Neue LZ)
Auf dem Luzerner Bahnhofplatz hat der Tross am 15. August 2010 Halt gemacht. (Bild: Pius Amrein/Neue LZ)
Auf dem Luzerner Bahnhofplatz hat der Tross am 15. August 2010 Halt gemacht. (Bild: Pius Amrein/Neue LZ)
Auf dem Luzerner Bahnhofplatz hat der Tross am 15. August 2010 Halt gemacht. (Bild: Pius Amrein/Neue LZ)
Start in Genf zum Zero Race (Bild: PD)
In 80 Tagen 30'000 Kilometer rund um die Welt zurücklegen. (Bild: PD)
Team TREV aus Australien (Bild: PD)
Team Vectrix aus Deutschland (Bild: PD)
Power Plaza Team aus Südkorea - bereits ausgeschieden (Bild: PD)
Das Schweizer Team (Bild: PD)

Das Schweizer Gewinnerteam erreicht die Homebase Root (von links): Thomas Bering (Berater in finanziellen Belangen), Tobias Wülser (Teamchef), Frank Loacker (zweiter Pilot, technischer Berater und Chefingenieur) und Alain Brideson (Design). (Bild: Nadia Schärli/Neue LZ)

Momentan liegt das Schweizer Team Oerlikon Solar mit 230 Punkten in Führung, vor dem deutschen Team Vectrix (207 Punkte) und dem australischen Team Trev mit 138 Punkten. Bewertet werden beim Zero Race nicht die Geschwindigkeit, sondern Kriterien wie Verlässlichkeit, Energieeffizienz, Sicherheit, Alltagstauglichkeit und Design. Für die Weltumrundung hat das Schweizer Team bisher Strom für 250 Franken gebraucht.

rem

 

 

 

 

 

 

Unterwegs in Mexiko

Unterwegs in Berlin


Unterwegs in China


Unterwegs in Kasachstan


Unterwegs in Texas