Soldati neuer Präsident der SP Stadt Luzern

Claudio Soldati: Das ist der Mann der Stunde bei der städtischen SP. Als neuer Präsident der Partei will er für Luzern eine «Vision 2020» entwickeln.

Drucken
Teilen
Claudio Soldati. (Bild: PD)

Claudio Soldati. (Bild: PD)

Klarer hätte das Ergebnis kaum ausfallen können: mit nur einer Gegenstimme wählten am Freitagabend die 68 Anwesenden an der Generalversammlung der städtischen SP ihre neuen Parteirepräsentanten: Claudio Soldati (28) ins Amt des Präsidenten. Ebenfalls neu gewählt wurde der gleichaltrige Simon Roth (26), Bruder von SP-Kaantonsrat David Roth, als Vizepräsidenten.

Der gebürtige Obwaldner Soldati wohnt seit fünf Jahren in der Stadt Luzern. Zunächst engagierte er sich bei der Juso, ab 2008 bei der SP. Zusammen mit der Partei möchte Soldati eine «Vision 2020» für die Stadt entwickeln und so den Fahrplan für die nächsten Jahre festlegen.

Dave Schläpfer

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Samstag in der Neuen Luzerner Zeitung oder als Abonnent/in kostenlos im E-Paper.