SOMMERCAFÉ: Beim Richard Wagner Museum einkehren

Am kommenden Freitag wird um 17 Uhr das Sommercafé beim Richard Wagner Museum mit einer Ansprache von Stadträtin Ursula Stämmer-Horst und einem Apéro eröffnet.

Drucken
Teilen
Das Richard Wagner Museum. (Archivbild Ruth Tischler/Neue LZ)

Das Richard Wagner Museum. (Archivbild Ruth Tischler/Neue LZ)

Wer die Halbinsel Tribschen mit seinem Museum kennt, weiss, dass bei einem Schönwettertag unzählige Ausflügler die Landschaft geniessen und schätzen. Bereits zu Richard Wagners Zeiten war der Landsitz auf Tribschen für seine Aussicht und seine Gastlichkeit berühmt. Ab 13. Juni 2008 können die Besucher des Richard Wagner Museums, die Bevölkerung und alle Interessierten ihren Ausflug nach Tribschen mit Kaffee und Kuchen abrunden und den Blick über den See schweifen lassen. Mit dem Sommercafé ist es den Museumsbetreiberinnen auch möglich, auf die verstärkte Nachfrage nach Apéroveranstaltungen im und vor dem Museum mit einem professionellen Angebot zu reagieren.

Schönwetterbetrieb
Das Sommercafé beim Richard Wagner Museum ist ein Schönwetterbetrieb mit 40 Open-Air-Sitzplätzen. Bei trockener Witterung ist das Sommercafe jeweils Dienstag bis Sonntag von 10 bis 20 Uhr und am Montag von 11 bis 20 Uhr geöffnet. Das Sommercafé wird vom Gastronomen Bruno Milesi im Auftrag der Stadt Luzern betrieben. Der Gartenpavillon auf dem Vorplatz des Museums dient als Verkaufstheke und kleine Küche. Das kulinarische Angebot wird ausgewählt einfach sein, von Kaffee und Kuchen, über Glacé bis hin zu kleineren Speisen wie Salate und Paninis. Die Getränkekarte hält Softgetränke, eine Weinauswahl und Bier bereit.

Die Stadt Luzern hat den Bauauftrag für den Gartenpavillon an das Architekturbüro Auf der Maur & Böschenstein in Luzern vergeben. Der Pavillon aus Holzelementen ist mit einer Lichtlaterne und einem Kupferdach geschmückt. Es wurde darauf geachtet, dass er zum denkmalgeschützten Richard Wagner Museum passt und sich problemlos in das Landschaftsbild einfügt, wie die Stadt Luzern mitteilt.

scd