Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

SOMMERFERIEN: Ferienpass bietet neu Tagesbetreuung an

Tausende Kinder nutzen jedes Jahr den Ferienpass. Dieses Jahr bringt ein neues Angebot eine Entlastung für die Eltern.
Ferienpass-Kinder bei der Eröffnung im Jahr 2014. (Bild: Archiv Neue LZ)

Ferienpass-Kinder bei der Eröffnung im Jahr 2014. (Bild: Archiv Neue LZ)

Yves Portmann

Der Luzerner Ferienpass startet dieses Jahr mit einer Neuerung. «Wir bieten erstmals eine ganztägige Animation für die Kinder an», sagt Manuel Haussener, Organisator des Luzerner Ferienpasses. Eltern können ihre Kinder neu von 10 bis 17 Uhr vollumfänglich betreuen lassen. Damit wird ermöglicht, dass die Kinder beispielsweise zwischen zwei Besichtigungen am Vormittag und am Nachmittag ein gemeinsames, betreutes Mittagessen einnehmen können. «Wir kommen damit einem Wunsch von zahlreichen Eltern nach und schliessen eine Angebotslücke.» Dies ermögliche gerade alleinerziehenden Elternteilen ganztags zu arbeiten: So müssen sie ihr Kind am Mittag nicht mehr abholen und am Nachmittag wieder bringen. «Wir sind überzeugt, mit unserem Angebot die Vereinbarkeit von Familie und Beruf zu fördern und unser Angebot für Kinder aus den beteiligten Gemeinden attraktiver zu gestalten», so Haussener.

Flexible Betreuung

«Wir handhaben die Betreuungszeit absolut flexibel. Die Eltern können ihr Kind bringen und holen, wann sie wollen», erklärt Haussener. Ebenso flexibel gestaltet sich die betreute Mittagspause: Die Kinder können selber ein Picknick mitbringen oder sich beim «Kidscafé» verköstigen. «Wir bieten zudem spezielle Grill-Packages an. Dafür steht den Kindern eine Feuerschale zum Bräteln zur Verfügung.» Das neue Angebot kann während der ersten drei Ferienpass-Wochen vom 14. bis 31. Juli genutzt werden. Um eine adäquate Betreuung sicherzustellen, ist das Angebot auf 20 Kinder beschränkt. Die Tagesanimation kostet ohne Mittagessen 5 Franken pro Tag und setzt für die Teilnahme den Kauf eines Ferienpasses voraus. «Wenn sich unser Angebot bewährt, könnte es in den folgenden Jahren noch ausgebaut werden.» In den vergangenen Jahren sei die Zeit zwischen Besichtigungen in der Mittagspause durch Ateliers überbrückt worden. «Diese Mittagsateliers wurden aufgrund der fehlenden Flexibilität aber leider nicht so gut besucht.» Zuletzt verzeichnete der Ferienpass generell einen Besucherrückgang (siehe Kasten).

Schoggi herstellen und Golf spielen

Der Luzerner Ferienpass findet dieses Jahr unter dem Motto «Dschungelfieber» bereits zum 39. Mal statt. Das Ferienpasszentrum auf dem Maihof-Schulareal wird am Montag, 13. Juli, um 14 Uhr eröffnet. Bis zum 14. August ist es danach von Montag bis Freitag von 10 bis 17 Uhr geöffnet. «Die Kinder haben die Wahl zwischen 160 Besichtigungen und 46 Ateliers», sagt Manuel Haussener. Neben Besichtigungen von Polizei, Feuerwehr, Wasserkraftwerk und FCL stehen auch neue Attraktionen im Angebot. Haussener: «Die Kinder können unter anderem selber Schoggi herstellen, lernen, Golf zu spielen, und können in den Führerstand der Zentralbahn steigen.»

Es gibt auch dieses Jahr wiederum zwei Grundangebote:

  • Während dersechswöchigen Sommerferien ist vom 6. Juli bis 16. August der Grundpass für wöchentlich 12 Franken erhältlich. Dieser berechtigt zur freien Fahrt mit Bus und Zug in den Passepartout-Zonen 10, 23 und 28. Zudem ist der Eintritt in diverse Schwimmbäder, Museen und Freizeitinstitutionen gratis.
  • Vom 13. Juli bis 16. August ist der Ferienpass für wöchentlich 17 Franken erhältlich. Zusätzlich zum Angebot des Grundpasses können die Kinder und Jugendlichen an Besichtigungen, Ateliers und weiteren Aktivitäten teilnehmen. Ausserdem ist der Besuch des Kinos im Ferienpasszentrum kostenlos.
  • Für Besichtigungen, Ateliers, Aktivitäten und die Tagesanimation ist eine Anmeldung erforderlich. Diese kann ab dem 13. Juli unter , telefonisch unter 041 362 28 82 oder direkt im Ferienpassbüro erfolgen. Wochenpässe können in den Verwaltungsgebäuden der teilnehmenden 17 Gemeinden, dem Ferienpasszentrum oder bei der VBL-Verkaufsstelle am Bahnhof Luzern gekauft werden.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.