Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

SOMMERFERIEN: Luzerner Ferienpass-Kinder im Dschungelfieber

Umgeben von Lianen, tropischen Pflanzen und tierischen Dschungelbewohnern begeben sich Luzerner Kinder und Jugendliche mit dem Ferienpass bis am 16. August auf eine abenteuerliche Reise. Die traditionelle Süssigkeitenbombe hat am Montag das Dschungelfieber ausgelöst.
Eröffnung des Ferienpass Luzern mit Zündung einer Süssigkeitenbombe auf dem Schulhausplatz der Schulen Säli, Dula und Pestalozzi im Jahr 2013. (Archivbild / Neue LZ / Pius Amrein)

Eröffnung des Ferienpass Luzern mit Zündung einer Süssigkeitenbombe auf dem Schulhausplatz der Schulen Säli, Dula und Pestalozzi im Jahr 2013. (Archivbild / Neue LZ / Pius Amrein)

An der Eröffnungsfeier beim Ferienpasszentrum auf dem Schulareal Maihof vom Montag gab es unter anderem ein interaktives Kinderkonzert mit dem Trio "Pfote mampft Quark" und einen Postenlauf.

Während den kommenden fünf Wochen können die Kinder und Jugendlichen aus der Ferienpass-Region an diversen Besichtigungen und an verschiedenen Aktivitäten und Ateliers im Ferienpasszentrum teilnehmen.

Das Angebot findet zum 39. Mal statt. Der Ferienpass kostet 17 Franken pro Woche; wer nur das Grundangebot (öV, Freibäder, Museen) nutzen will, bezahlt 12 Franken.

Die Kinder haben die Wahl zwischen 160 Besichtigungen sowie 46 Ateliers und weiteren Aktivitäten. Das Ferienpass-Kino zeigt dieses Jahr fünf Filme.

www.freizeit-luzern.ch (sda)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.