SONDERKREDIT: Mehr Hochwasserschutz in Kriens und Horw

Der Hochwasserschutz in Kriens soll verbessert werden. Der Luzerner Regierungsrat beantragt für den Ausbau des Talacker- und des Schlossbaches einen Sonderkredit von 4,56 Millionen Franken.

Drucken
Teilen

Der Talackerbach tritt immer wieder über die Ufer und verursacht Schäden. Der Schlossbach hat eine ungenügende Abflusskapazität. Die Oberläufe der beiden Bäche werden deshalb ausgebaut, wie der am Montag veröffentlichten Botschaft zu entnehmen ist.

Im unteren Abschnitt werden der Talacker- und der Schlossbach künftig in einem gemeinsamen Gerinne geführt. Die Eindolungen am Talackerbach werden aufgehoben, die künstlichen Einengungen am Schlossbach beseitigt. Dank der Hochwasserschutzmassanhmen werden die beiden Bäche somit künftig naturnaher fliessen als bisher.

Die Kosten belaufen sich auf 4,56 Millionen Franken. Weil sich auch der Bund, Kriens sowie Anrainer beteiligen, muss der Kanton effektiv nur 0,96 Millionen Franken zahlen.

sda