SONDERSITZUNG: Tiefbahnhof: Politiker stimmen im Bahnhof ab

Der Kantonsrat wird am kommenden Montag, 14. September eine Sondersitzung zum Tiefbahnhof Luzern abhalten. Sinnigerweise wird die Abstimmung im Untergeschoss des Bahnhofs stattfinden.

Drucken
Teilen
Luftaufnahme des Bahnhofs Luzern. (Bild Pius Amrein/Neue LZ)

Luftaufnahme des Bahnhofs Luzern. (Bild Pius Amrein/Neue LZ)

Gemäss Beschluss der Geschäftsleitung des Kantonsrates findet die auf 8.30 Uhr Debatte über die Vorlagen im Kantonsratssaal statt, die Abstimmung über den 20-Millionen-Kredit dann aber um 11 Uhr im Untergeschoss auf der Ostseite des Bahnhofs Luzern in einem abgesperrten Areal zwischen den Rolltreppen und dem Coop, wie es in einer Einladung für Medienvertreter für den «aussergewöhnlichen Anlass» heisst.

Zur Debatte steht das Dekret über einen Sonderkredit von 20 Millionen Franken für die Vorfinanzierung des Vorprojekts für einen Tiefbahnhof Luzern sowie ein Kantonsratsbeschluss für einen Nachtragskredit von 500'000 Franken für Projektierungsarbeiten. Bei der Schlussabstimmung im Bahnhof wird auch über eine Resolution an den Bundesrat befunden.

scd