Sonnenberg soll Erholungsgebiet bleiben

Die CVP und die JCVP haben der Gemeinde Kriens die Gemeindeinitiative «Sonnenberg für alle» überreicht. Diese verlangt den langfristigen Erhalt des Sonnenbergs als Erholungsgebiet in der heutigen Form.

Drucken
Teilen
Die Initianten von «Sonnenberg für alle» mit den gesammelten Unterschriften. (Bild: PD)

Die Initianten von «Sonnenberg für alle» mit den gesammelten Unterschriften. (Bild: PD)

1305 gültige Krienser Unterschriften konnten die Initianten am Freitag der Gemeindekanzlei Kriens übergeben. Die Initiative fordert, dass keine Veränderungen der bestehenden Zonen auf den Sonnenberg-Parzellen vorgenommen werden. So soll der Sonnenberg längerfristig vor der Bebauung seiner Grünflächen geschützt werden, wie die Krienser CVP und ihre Jungpartei am Freitag mitteilt.

Daniel Piazza, Einwohnerrat JCVP und Mit-Initiant, setzt nach dem kürzlich gefällten Entscheid des Krienser Einwohnerrates gegen die Einzonung auf Gabeldingen den Fokus auf den langfristigen Zeithorizont: «Der Schutz der wertvollen Grünflächen ist den Kriensern ein Herzensanliegen, das haben wir beim Unterschriftensammeln gespürt. Die wunderschöne grüne Kuppe Sonnenberg muss gerade auch vor diesem Hintergrund erhalten bleiben und darf nicht der fortschreitenden Zersiedelung im Kriensertal zum Opfer fallen.»

pd/chg